Monterey (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monterey
Spitzname: The Cradle of History, Language Capital of the World, California’s “First” City
Hafen von Monterey
Hafen von Monterey
Lage in Kalifornien
Monterey (Kalifornien)
Monterey
Monterey
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

Monterey County

Koordinaten: 36° 36′ N, 121° 53′ W36.6-121.890555555568Koordinaten: 36° 36′ N, 121° 53′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 27.810 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.269,9 Einwohner je km²
Fläche: 30,4 km² (ca. 12 mi²)
davon 21,9 km² (ca. 8 mi²) Land
Höhe: 8 m
Postleitzahl: 93940
Vorwahl: +1 831
FIPS:

06-48872

GNIS-ID: 1659762
Webpräsenz: www.monterey.org
Bürgermeister: Chuck Della Sala
CanneryMonterey.jpg
Cannery Row in Monterey

Monterey (spanisch für Königsberg) ist eine Küstenstadt im Monterey County im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten, mit rund 27.800 Einwohnern (Stand der Volkszählung 2010).[1] Das Stadtgebiet hat eine Größe von 30,4 Quadratkilometern und liegt am Highway 1 zwischen San Francisco (185 Kilometer nördlich) und Los Angeles (etwa 560 Kilometer südlich). Die Stadt befindet sich auf einer Halbinsel am südlichen Ende der Monterey Bay.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1602 wurde die Bucht von Sebastián Vizcaíno erforscht, der sie zu Ehren des Grafen von Monte Rey, dem Vizekönig von Neuspanien, benannte. Der 3. Juni 1770 gilt als das Gründungsdatum der Stadt. Die ersten Gebäude waren der Militärstützpunkt Presidio und die Mission Sankt Karl Boromäus. Im Jahr 1776 wurde Monterey zur Hauptstadt von Alta California und Baja California ernannt und war kurze Zeit auch Hauptstadt des jungen US-Bundesstaates Kalifornien.

Mit der Eroberung durch US-Amerikaner endete im Juli 1846 die von der Junta von Monterey angestrebte Unabhängigkeit Kaliforniens.

Heute ist die wichtigste Einnahmequelle Montereys der Tourismus. Die Stadt ist der Handlungsort einiger Romane von John Steinbeck, darunter Tortilla Flat (1935) und Die Straße der Ölsardinen (Cannery Row, 1945).

Wirtschaft[Bearbeiten]

Monterey war Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts ein wichtiger Fischerei- und Walfanghafen. Besondere Bedeutung kam dem Fang von Sardinen zu, deren Verarbeitungsbetriebe hauptsächlich entlang der Cannery Row anzutreffen waren.

Heute ist die wichtigste Einnahmequelle Montereys der Tourismus.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Robert Louis Stevenson, Autor der bekannten Werke Die Schatzinsel und Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde hielt sich 1879 in Monterey auf. Die Stadt ist zitiert in seinem Lyrikband A Child’s Garden of Verses. Es gibt ein Stevensonhaus mit einem schönen Garten in Monterey. Monterey diente als Kulisse einiger Romane von John Steinbeck, darunter Tortilla Flat (1935) und Die Straße der Ölsardinen (Cannery Row, 1945).

Im Monterey County Fairground  fand 1967 das Monterey Pop Festival statt, eines der wichtigsten Konzerte der Rock-Musikgeschichte (als Film: Monterey Pop, Regisseur D. A. Pennebaker). Seit 1958 wird das Monterey Jazz Festival veranstaltet.

Monterey ist Standort des Monterey Peninsula College (1947), der Naval Postgraduate School (1947), einer Offiziersschule, die auch von zahlreichen amerikanischen Astronauten besucht wurde, des Defense Language Institute, einer Sprachenschule für das Militär, und des Monterey Institute of International Studies (1955).

Eine weltbekannte Einrichtung ist das Monterey Bay Aquarium, das am westlichen Ende der Cannery Row angesiedelt ist.

Am Stadtrand von Monterey beginnt der 17-Mile Drive, eine berühmte Touristenstraße.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Monterey pflegt Städtepartnerschaften mit

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Monterey (Kalifornien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. United States Census 2010