Monterey AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monterey AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1984, überarbeitet im JAhr 1987[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: California, Central Coast AVA
Subregionen: Arroyo Seco AVA, Carmel Valley AVA, Hames Valley AVA, San Antonio Valley AVA, San Bernabe AVA, San Lucas AVA, Santa Lucia Highlands AVA
Anerkannte Anbaufläche: 14.471 Hektar (35758 acre)[2]
Rebsorten: Albarino, Alvarelhão, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Chenin Blanc, Gewürztraminer, Grenache, Malbec, Malvasia, Merlot, Orange Muscat, Petite Sirah, Pinot Blanc, Pinot Gris, Pinot Noir, Riesling, Roussanne, Sangiovese, Sauvignon Blanc, Sémillon, Sousão, Syrah, Tannat, Tinto Cão, Touriga Nacional, Valdiguié, Viognier, Zinfandel[3]

Monterey AVA (anerkannt seit dem 15. Juni 1984) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Gebiet liegt im östlichen Teil des Verwaltungsgebiet Monterey County und ist Teil der übergeordneten Central Coast AVA. Das Gebiet erstreckt sich über die Täler Carmel Valley und Salinas Valley und umfasst mittlerweile 7 Subzonen. Durch die Öffnung zur Monterey Bay profitiert das Gebiet von der kühlenden Wirkung der Nebel und Meeresbriesen des Pazifik und die Tagestemperaturen übersteigen nur selten die Marke von 24 °C. Die Wachstumsperiode für die Reben ist jedoch außergewöhnlich lang. Der sandige Boden muss in der Regel mit dem Wasser des Salinas River bewässert werden.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.98 Monterey." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.
  2. Wine Institute (2008). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.
  3. a b Appellation America (2007). "Monterey (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.

Literatur[Bearbeiten]