Monterey Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monterey Park
Monterey Park (Kalifornien)
Monterey Park
Monterey Park
Lage in Kalifornien
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

Los Angeles County

Koordinaten: 34° 3′ N, 118° 8′ W34.049166666667-118.13555555556117Koordinaten: 34° 3′ N, 118° 8′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 63.928 (Stand: 2005)
Bevölkerungsdichte: 3.228,7 Einwohner je km²
Fläche: 19,9 km² (ca. 8 mi²)
davon 19,8 km² (ca. 8 mi²) Land
Höhe: 117 m
Postleitzahlen: 91754-91756
Vorwahl: +1 626
FIPS:

06-48914

GNIS-ID: 1652753
Webpräsenz: ci.monterey-park.ca.us
Bürgermeister: Sharon Martinez

Monterey Park ist eine Stadt im Los Angeles County im US-Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten, mit 62.700 Einwohnern (Stand: 2004). Die geographischen Koordinaten sind: 34,05° Nord, 118,13° West. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 19,9 km².

Das Motto lautet „Pride in the past, Faith in the future“ („Stolz auf der Vergangenheit, Glaube an der Zukunft“).

Geschichte[Bearbeiten]

Vor der spanischen Kolonisation war das Gebiet von Tongva-Indianern bevölkert. Die Indianer lebten in Gebäuden mit Dom-ähnlichen Strukturen.

Im frühen 19. Jahrhundert war das Gebiet Teil der Mission San Gabriel und später der Rancho San Antonio. Bis 1870 waren viele Tongva durch Krankheiten der Alten Welt umgekommen.

Gegenwart[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

In den 1980er Jahren wurde der Ort Little Taipei (Kleines Taipei) genannt. Viele Geschäfte aus Chinatown, Los Angeles öffneten Filialen hier. Seit 1990 hat Monterey Park eine Mehrheit von Einwohnern asiatischer Abstammung. Heutzutage sind viele Studenten in der Stadt in der zweiten- oder dritten Generation asiatischer Abstammung. In den späten 1980er Jahren wurde eine englischsprachige Ausschilderung gesetzlich durchgesetzt.

Seit den früheren 1990er Jahren hört man meist die Kantonesische Sprache in chinesischen Geschäften, weil die Immigranten aus Taiwan nicht mehr dominieren.

Während die in den Vereinigten Staaten geborene Latino-Bevölkerung abnimmt, kommen neue Immigranten aus Mexiko hinzu.