Monterosi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monterosi
Wappen
Monterosi (Italien)
Monterosi
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Viterbo (VT)
Koordinaten: 42° 12′ N, 12° 19′ O42.19666666666712.309166666667276Koordinaten: 42° 11′ 48″ N, 12° 18′ 33″ O
Höhe: 276 m s.l.m.
Fläche: 11 km²
Einwohner: 4.002 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 364 Einw./km²
Postleitzahl: 01030
Vorwahl: 0761
ISTAT-Nummer: 056038
Volksbezeichnung: Monterosini
Schutzpatron: Esaltazione della Santa Croce
Website: Monterosi

Monterosi ist eine Gemeinde mit 4002 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Viterbo in der italienischen Region Latium.

San Giuseppe

Geographie[Bearbeiten]

Monterosi liegt 41 km nördlich von Rom und 37 km südöstlich von Viterbo. Es befindet sich am Rande der Monti Sabatini nördlich des Braccianosees. Der Lago di Monterosi (in der Antike Lacus Janulae) ist vulkanischen Ursprungs und befindet sich am Nordrand der Gemeinde.

Die Nachbargemeinden sind Nepi, Sutri und Trevignano Romano.

Verkehr[Bearbeiten]

Monterosi liegt an der Via Cassia, die vom Grande Raccordo Anulare bis hier zweispurig ausgebaut ist.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 684 788 900 868 979 1.009 1.751 2.381

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten]

Francesco Paris (Bürgerliste Lista Cittadina) wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt und im Juni 2009 im Amt bestätigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

Navigationsleiste „Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Sutri 9,8 km | Monterosi | Nächster Ort: Campagnano di Roma 12,5 km →