Monty Brown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montaque Nasir Brown Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Brown 2007

Brown 2007

Daten
Ringname(n) Monty Brown
Alpha Male
Marcus Cor Von
Marquis Cor Von
Namenszusätze "Alpha Male"
Körpergröße 187 cm
Kampfgewicht 125 kg
Geburt 13. April 1970
Bridgeport, Michigan
Trainiert von Dan Severn
Sabu
Debüt 2001
Ruhestand 2007

Montaque Nasir „Monty“ Brown (* 13. April 1970 in Bridgeport, Michigan) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Wrestler und American-Football-Spieler.

American Football[Bearbeiten]

NFL[Bearbeiten]

Brown spielte vor seiner Wrestlingkarriere erfolgreich in der National Football League (NFL) für die Buffalo Bills und die New England Patriots. Nach der Saison 1994 stand Brown mit den Buffalo Bills im Super Bowl (Super Bowl XXVIII). Drei Jahre später erreichte er mit den Patriots den Super Bowl XXXI, verpasste das Spiel jedoch aufgrund einer Knöchelverletzung. Nach der Saison beendete er seine Karriere in der NFL, um sich seinen Kindheitstraum, Wrestler zu werden, zu erfüllen.[1]

Wrestlingkarriere[Bearbeiten]

All World Wrestling League[Bearbeiten]

Nachdem Brown seine Footballkarriere beendet hatte und sich von seiner Verletzung erholt hatte, wurde er von Sabu trainiert und trat danach bei All World Wrestling League auf.

TNA[Bearbeiten]

Im Jahr 2002 debütierte Brown als Monty Brown bei TNA gegen Anthony Ingram. Brown trat danach regelmäßig bei TNA an und durfte auch Titel Matches um den NWA World Heavyweight Title und den NWA World Tag Team Title (zusammen mit Abyss), durfte diese aber nicht erringen. Währenddessen trat er auch mehrfach bei Prime Time Wrestling auf und konnte dort den PTW Heavyweight Title gewinnen.

World Wrestling Entertainment[Bearbeiten]

ECW[Bearbeiten]

Am 16. Januar 2007 debütierte Brown bei ECW als Marquis Cor Von. Kurz darauf hieß er aber Marcus Cor Von. Dort fehdete er zusammen mit Elijah Burke, Matt Striker, Kevin Thorn und Ariel als New Breed gegen die ECW Originals (bestehend aus Rob Van Dam, Sabu, Tommy Dreamer, The Sandman und Balls Mahoney). Zusammen mit Kevin Thorn bestritt Brown ein Ten Teams Battle Royal um die World Tag Team Title, konnte diese aber nicht erringen. Im Juni 2007 verletzte sich Brown. Während dieser Pause bat Brown, wegen eines familiären Todesfalles um Vertragsauflösung.

Auftritt bei Professional Championship Wrestling[Bearbeiten]

Im Juni 2008 trat Brown bei Professional Championship Wrestling auf. Brown war eigentlich nur anwesend, um seinen Freund Lance Hoyt zu besuchen. Das war der vorerst letzte Auftritt von Brown im Wrestling.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

  • Prime Time Wrestling
    • 1x PTW Heavyweight Championship

Awards[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Alex Marvez: Nfl Alum Monty Brown's Ring Career Turns On A Heel. In: articles.sun-sentinel.com. Sun Sentinel, 16. Juli 2004, abgerufen am 24. Februar 2015 (englisch): „Brown started 11 games for New England in 1996, but an ankle injury forced him to miss Super Bowl XXXI. During his rehabilitation, Brown decided to retire from football so he could pursue his childhood dream.“