Monty Python Live at the Hollywood Bowl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Monty Python Live at the Hollywood Bowl (1982) ist ein Comedy-Film einer Bühnenshow der britischen Komikertruppe Monty Python in der Hollywood Bowl. Es ist eine Revue erfolgreicher Sketche aus der Serie Monty Python's Flying Circus sowie einigem neuen Material mit einem Humor, den man später als „pythonesque“ bezeichnete. Wie auch die Fernsehserie, so ist die Handlung der Bühnenshow nicht durchgehend; die meisten Sketche haben keine eigene Pointe, sondern gehen nahtlos in den nächsten über. Bei Filmeinspielungen auf einer großen Leinwand wurden unter anderem auch Szenen verwendet, die für die deutsche Variante Monty Pythons fliegender Zirkus produziert und bis zu diesem Zeitpunkt noch nie im englischen Sprachraum gezeigt wurden.

Die Show war eine von mehreren Bühnenshows, die im Rahmen einer Amerika-Tournee aufgeführt wurden. Zu dem Zeitpunkt der Aufführungen befanden sich die Pythons eigentlich bereits in der Vorproduktion des Filmes Der Sinn des Lebens und die Komiker lenkten sich auf diese Weise von einer Schreibkrise, die sie zu diesem Zeitpunkt hatten, ab.

Gegenüber den Fernsehoriginalen mussten einige Sketche abgewandelt werden, etwa weil nicht so viele Nebendarsteller zur Verfügung standen. So wird der „Lumberjack Song“ beispielsweise von Eric Idle statt von Michael Palin gesungen. Außerdem kommt der in der Fernsehserie selten zu sehende Terry Gilliam, der eigentlich für die Animationen zuständig war, häufiger zum Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten]