Moon Trek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Moon Trek
Originaltitel Beyond the Stars
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1989
Länge 87 Minuten
Altersfreigabe FSK ohne
Stab
Regie David Saperstein
Drehbuch David Saperstein
Produktion Joseph Perez, Michael Plotkin
Musik Geoff Levin, Chris Many
Kamera John S. Bartley
Schnitt Judith Blume, Frank Irvine, Stanley Warnow
Besetzung

Moon Trek (Originaltitel: Beyond the Stars, Alternativtitel: Moon Trek – Das Licht der dunklen Seite, Personal Choice) ist ein US-amerikanischer Spielfilm der Gattung Science-Fiction aus dem Jahr 1989. Der Regisseur war David Saperstein, der auch das Drehbuch schrieb. Die Hauptrollen spielten Martin Sheen und Christian Slater.

Handlung[Bearbeiten]

Der Schüler Eric Michaels experimentiert mit Raketenmodellen. Dabei verursacht er eine Explosion in der Schule, von der er für einige Wochen suspendiert wird. Diese Zeit verbringt er bei seinem geschiedenen Vater Richard, einem NASA-Angestellten, der mit Laurie McCall zusammenlebt.

Eric lernt Mara Simons kennen, in die er sich verliebt. Er trifft auch den unter Alkoholismus leidenden ehemaligen Astronauten Paul Andrews, der einst im Rahmen des Apollo-Programms auf dem Mond war. Andrews ist todkrank. Er vertraut Michaels an, dass er auf dem Mond Beweise für die Existenz Außerirdischer fand, die er an Eric kurz vor seinem Tod übergibt.

Kritiken[Bearbeiten]

Der Film wurde in der Zeitschrift Video Woche als solides SF-Drama bezeichnet. Im film-dienst vom 21. März 1990 bezeichnete Stefan Lux den Film als weitgehend gelungen, zum Teil aber auch naiv und unreflektiert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gebhard Hölzl, Thomas Lassonczyk, Sharon Stone: Mit "Basic Instinct" zum Erfolg, Wilhelm Heyne Verlag, München 1995, ISBN 3-453-06551-4, S. 65-70, 220-222

Weblinks[Bearbeiten]