Moonlight (Novell)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moonlight
Entwickler Novell
Aktuelle Version 3.4[1]
(6. April 2011)
Aktuelle Vorabversion 3.99.0.3 (Moonlight 4 Preview)[2]
(12. April 2011)
Betriebssystem Linux
Kategorie Web Application Framework
Lizenz LGPL 2 oder kommerziell
mono-project.com/Moonlight

Moonlight ist eine freie und quelloffene Implementierung von Microsofts Web-Anwendungs-Frameworks Silverlight, die vom Mono-Projekt entwickelt wird. Version 1.0 des Projekts wurde am 20. Januar 2009 freigegeben.

Status und Entwicklungsplan[Bearbeiten]

In einem Interview Anfang Juni 2007 sagte Miguel de Icaza, dass das Mono-Team annehme, bis Mitte Juni 2007 eine Machbarkeitsstudie vorlegen zu können und bis Ende des Jahres zusätzlich den Browser Firefox auf Linux unterstützen zu können.[3]

Nach einer dreiwöchigen „Hack-Orgie“ des Mono-Teams (woran unter anderem Chris Toshok, Larry Ewing and Jeffrey Stedfast teilnahmen) konnte auf der Microsoft ReMIX Konferenz in Paris, Frankreich am 21. Juni 2007 eine öffentliche Demo-Version präsentiert werden.[4][5][6][7]

Dennoch mussten Entwickler im September 2007 immer noch einen großen Teil der Module von Mono und Olive (das experimentelle Mono-Subprojekt mit .NET-3.0-Unterstützung) aus dem Mono-SVN-Repository kompilieren und installieren, um Moonlight testen zu können.[8] Ein Moonlight-IDE namens Lunar Eclipse für XAML-Designs existiert im SVN-Repository. Es soll zukünftig als Add-On in MonoDevelop aufgenommen werden.[9]

Derzeit wird Moonlight als Firefox-Plugin für einige Versionen von Firefox unter verschiedenen Linux-Distributionen angeboten.[10] Die Anwender werden darauf hingewiesen, dass die aktuell herunterladbaren Versionen lediglich Schnappschüsse der aktuellen Entwicklung sind und damit weder vollständig sind noch fehlerfrei funktionieren. Insbesondere die Unterstützung von Firefox 3 ist als fehlerhaft bekannt.[11] Das Plugin selbst bringt kein Codec-Pack mit, sobald das Moonlight-Plugin jedoch abspielbare Medien erkennt, wird der Benutzer zum Herunterladen des freien Medien-Codec-Pakets von Microsoft weitergeleitet.

Die erste vollständige und aktuelle Version Moonlight 2.0 unterstützt die Spezifikation von Silverlight in der Version 2.0 und wurde am 17. Dezember 2009 veröffentlicht. Sie beinhaltet ebenfalls einige Merkmale von Silverlight 3.

Die, im Februar 2011 erschienene, Preview-Version von Moonlight 4 unterstützt dagegen bereits vollständig Silverlight 3.0, sowie teilweise Silverlight 4.0.[12]

Im Mai 2012 kündigte Miguel de Icaza an, dass die Entwicklung von Moonlight für Linux eingestellt wird. [13]

Moonlight verwendet die Cairo-Bibliothek zum Rendern.[13]

Erscheinungsdaten[Bearbeiten]

  • Moonlight 1.0: 11. Februar 2009[14]
  • Moonlight 2.0: 17. Dezember 2009[15]
  • Moonlight 3.0 Preview 1: 3. Februar 2010[16]
  • Moonlight 4.0 Preview 1: 15. Februar 2011[17]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Moonlight Preview
  3. Dana Gardner: the FASTforward blog: Expect a June demo of Silverlight on Linux, sans browser. Abgerufen am 6. Juni 2007.
  4. Implementing Silverlight in 21 Days. Miguel de Icaza. Abgerufen am 22. Juni 2007.
  5. Implementing Silverlight in 21 Days. Jeffrey Stedfast. Abgerufen am 21. Juni 2007.
  6. moonlight. Chris Toshok. Abgerufen am 21. Juni 2007.
  7. Mono Silverlight implementation emerges after epic hackathon. Ars Technica. Abgerufen am 22. Juni 2007.
  8. Moonlight: Getting started. Mono Team. Abgerufen am 2. September 2007.
  9. Moonlight. Abgerufen am 13. Januar 2011.
  10. Moonlight Supported Platforms. mono-project.com. Abgerufen am 17. Mai 2009.
  11. Novel Moonlight 1.0 / 2.0 Preview 1. Softpedia. Abgerufen am 17. Mai 2009: „These are test installers and are not complete or bug free. They are snapshots from our development tree and might not work. Firefox 3 support is known to be buggy“
  12. Release Notes Moonlight4 Preview. Abgerufen am 29. Juni 2011.
  13. a b Golem News. Abgerufen am 30. Mai 2012.
  14. http://tirania.org/blog/archive/2009/Feb-11.html
  15. http://tirania.org/blog/archive/2009/Dec-17.html
  16. http://tirania.org/blog/archive/2010/Feb-03.html
  17. http://tirania.org/blog/archive/2011/Feb-16.html