Moop Mama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moop Mama
Das Logo von Moop Mama, der „MoopMotor“
Das Logo von Moop Mama, der „MoopMotor“
Moop Mama beim TFF Rudolstadt
Moop Mama beim TFF Rudolstadt
Allgemeine Informationen
Herkunft München (Deutschland)
Genre(s) Urban Brass
Gründung 2009
Website www.moopmama.com
Aktuelle Besetzung
Keno Langbein
Martin Hutter
Menzel Mutzke (seit 2012)
Johannes Geiß
Marcus Kesselbauer
Jan Rößler
Peter Palmer
Peter Laib
Christoph Holzhauser
Lukas Roth
Ehemalige Mitglieder
Sound Engineering
Joerg Mayr (bis Mitte 2013)
Philipp Staudt (bis 2012)
Anton "Fatoni" Schneider (bis 2010)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Das rote Album
  DE 58 15.11.2013 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Moop Mama ist eine 10-köpfige Brass Band aus München, die 2009 auf Initiative des Saxophonisten Marcus Kesselbauer gegründet wurde. Ihren Stil beschreiben sie selbst als „Urban Brass“.

Auftritte[Bearbeiten]

Moop Mama beim TFF Rudolstadt

Bekannt geworden ist Moop Mama vor allem durch zahlreiche kurze, unangekündigte Guerilla-Konzerte im öffentlichen Raum, wie in Fußgängerzonen und Stadtparks. Um den Rapper hierbei gegenüber der restlichen Band zu verstärken greift die Band auf ein Megaphon zurück. Ziel dieser Konzerte ist nach eigener Aussage die Zurückeroberung des öffentlichen Raums, jedoch kommt es wegen vermeintlicher Ruhestörung hierbei auch häufig zur Konfrontation mit Polizei und Ordnungsbehörden.[2]

Die Band war bereits bei den Sendungen „Inas Nacht[3] (ARD/NDR), „ttt – titel, thesen, temperamente[4] (ARD), „Checker Can[5] (KiKa) und „Metropolis[6] (arte) zu Gast. Des Weiteren sind sie fester Bestandteil der Sendung „Vereinsheim Schwabing[7] (BR). Für den Kinofilm „Vatertage – Opa über Nacht[8] steuerten sie Teile der Filmmusik bei und sind auch als Darsteller zu sehen.

Die Band spielte bisher u. a. bei: Fusion Festival (Lärz), Splash-Festival[9] (Ferropolis), Open Air Gampel[10] (Gampel,CH), Taubertal-Festival[11] (Rothenburg o.d. Tauber), Burg Herzberg Festival (Herzberg), TFF Rudolstadt (Rudolstadt), Zelt-Musik-Festival (Freiburg), Elbjazz Festival (Hamburg), im Rahmenprogramm des Champions-League-Finales in München und als Support für Jan Delay auf dem Tollwood[12] (München).

Im September 2012 absolvierte die Band auf Einladung des Goethe-Instituts Auftritte in Thessaloniki und Athen[13]. Dies waren die ersten Konzerte außerhalb des deutschsprachigen Raums.

Moop Mama war im Dezember 2013 teilweise Vorband auf der "New York, Rio, Rosenheim"-Tour der Band Sportfreunde Stiller.[14] Zusammen mit diesen und Bosse traten sie 2013 bei der Radiopreisverleihung 1LIVE Krone auf.[15]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2011: König der Stadtmitte (Millaphon Records)
  • 2011: Bullenwägen (Millaphon Records)
  • 2012: Liebe (Millaphon Records)[18]
  • 2013: Party der Versager (Millaphon Records)[19]

Videos[Bearbeiten]

  • 2012: Liebe (Millaphon Records)
  • 2013: Party der Versager (Millaphon Records)
  • 2014: Stadt die immer schläft

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Moop Mama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Deutschland
  2. Guerilla-Konzerte im Stadtraum. Website von Deutschlandradio. Abgerufen am 16. Februar 2013.
  3. Inas Gäste und Songs, Folge 10, vom 19. November 2011. Website des NDR. Abgerufen am 14. August 2012
  4. ttt - Sendung vom 31. Juli 2011. Website der ARD. Abgerufen am 14. August 2012
  5. Checker Can - Sendung vom 5. Mai 2012. Website des ZDF. Abgerufen am 14. August 2012.
  6. Metropolis - Sendung vom 21. Januar 2012. Website von arte. Abgerufen am 14. August 2012.
  7. Vereinsheim Schwabing - Internetauftritt. Webseite vom BR. Abgerufen am 14. August 2012.
  8. Vatertage - Opa über Nacht. Website von Studiocanal. Abgerufen am 14. August 2012.
  9. splash! Festival 2012 Line Up. splash! - Website. Abgerufen am 15. August 2012.
  10. OPEN AIR GAMPEL - ischii Party. Open Air Gampel - Website. Abgerufen am 27. August 2012.
  11. Taubertal Festival 2012:Programm. Taubertal - Website. Abgerufen am 15. August 2012.
  12. Jan Delay auf dem Tollwood -„Ihr steht voll im Saft, ne?!“. Webseite von kultur-vollzug.de. Abgerufen am 14. August 2012.
  13. 60 Jahre Goethe-Institut Athen. Webseite des Goethe-Instituts Athen. Abgerufen am 26. September 2012.
  14. Moop Mama supporten die Sportfreunde Stiller. In: Eulenspiegel-Booking.de. Abgerufen am 27. Januar 2014.
  15. New York, Rio, Bochum. In: einslive.de. 27. November 2013, abgerufen am 27. Januar 2014.
  16. Moop Mama -Release bei Millaphon. Millaphon - Website. Abgerufen am 15. August 2012.
  17. Moop Mama -Release bei Millaphon. Millaphon - Website. Abgerufen am 5. November 2013.
  18. Millaphon. Millaphon - Website. Abgerufen am 15. August 2012.
  19. Millaphon. Millaphon - Website. Abgerufen am 18. November 2013.