Moose Hill Farm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moose Hill Farm

IUCN-Kategorie V − Protected Landscape/Seascape

Hinweistafel am Eingang zum Schutzgebiet

Hinweistafel am Eingang zum Schutzgebiet

Lage Massachusetts, Vereinigte Staaten
Fläche 140 ha
WDPA-ID 55559112
Geographische Lage 42° 8′ N, 71° 13′ W42.1275-71.2104Koordinaten: 42° 7′ 39″ N, 71° 12′ 37″ W
Moose Hill Farm (Massachusetts)
Moose Hill Farm
Einrichtungsdatum 2005
Verwaltung The Trustees of Reservations

Moose Hill Farm ist die Bezeichnung eines 347 Acres (1,4 km²) großen Naturschutzgebiets rund um die gleichnamige Erhebung in der Nähe von Sharon im Bundesstaat Massachusetts der Vereinigten Staaten. Es wird von der Organisation The Trustees of Reservations verwaltet.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1904 übernahm der aus Walpole stammende Henry P. Kendall, dessen Stiftung noch heute existiert[1], mit nur 26 Jahren die in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindliche Watte-Fabrik seines Onkels am Ufer des Neponset River. Im Laufe seines Lebens baute er diese zum international tätigen Textil-Großunternehmen Kendall Company aus, das 1972 von Colgate-Palmolive übernommen wurde.[2]

Sein Erfolg erlaubte es Kendall, das Gelände der Moose Hill Farm zu erwerben und zu bewahren. In den 1940er Jahren grasten dort Milchkühe aus Guernsey, was eine außerordentliche Besonderheit darstellte; zudem gehörten mehrere tausend Acres Waldgebiet zum Farmgelände. Die noch erhaltenen Fundamente, Steinwälle und Freiflächen zeigen die Entwicklung der Landwirtschaft in Massachusetts über die letzten Jahrhunderte auf. Die Henry P. Kendall Foundation übertrug das heutige Schutzgebiet im Jahr 2005 an die Trustees of Reservations.[3]

Schutzgebiet[Bearbeiten]

Die Besucher des Schutzgebiets können sich umfassend über die Geschichte der Landwirtschaft informieren. So wurden die Freiflächen mit Ochsen und Pflügen gerodet, dann mit Schafen bewirtschaftet und schließlich Milchkühen als Weide zur Verfügung gestellt. In den Wäldern stehen noch einige Exemplare der Amerikanischen Kastanie, die einst in den östlichen Vereinigten Staaten dominierend war, jedoch durch einen Borkenpilz beinahe ausgerottet wurde.

Der Moose Hill ist mit 466 ft (142 m) nach dem Great Blue Hill die zweithöchste Erhebung zwischen Boston und Providence. Er befindet sich nahe der ehemaligen informellen Grenze zwischen dem Bundesstaat Massachusetts und dem Gebiet der Wampanoag und spielte daher in der Vergangenheit stets eine strategische Rolle in Kultur und Politik der Indianer. Von seiner Spitze aus hat man einen guten Überblick auf die Skyline von Boston und das Neponset River Valley. Etwa 3,5 mi (5,6 km) Wanderwege stehen den Besuchern zur Verfügung.[4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kendall Foundation. Abgerufen am 17. März 2014 (englisch).
  2. Kendall Company. NCT Archive, abgerufen am 17. März 2014 (englisch).
  3. Property History. The Trustees of Reservations, abgerufen am 17. März 2014 (englisch).
  4. About Moose Hill Farm. The Trustees of Reservations, abgerufen am 17. März 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]