Moquegua (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moquegua
-17.1937-70.93481410Koordinaten: 17° 12′ S, 70° 56′ W
Karte: Peru
marker
Moquegua

Moquegua auf der Karte von Peru

Basisdaten
Staat Peru
Region Moquegua
Einwohner 52.430 (2007)
Stadtinsignien
Flag of Moquegua.svg
Escudo de Moquegua.svg
Detaildaten
Fläche 15,734 km²
Bevölkerungsdichte 3.332 Ew./km²
Höhe 1410 m
Zeitzone UTC-5
Stadtvorsitz Edmundo Eliseo Coayla Olivera
Website www.munimoquegua.gob.pe
Blick auf Moquegua
Blick auf Moquegua

Moquegua ist die Hauptstadt der peruanischen Region Moquegua. Die Stadt liegt im Südosten von Peru 1144 Kilometer südlich von der Landeshauptstadt Lima in einer Höhe von 1410 Meter über dem Meeresspiegel. In Moquegua leben 52.430 Einwohner.[1]

Infrastruktur[Bearbeiten]

In der Stadt gibt es mehrere Schulen und die Universität "UJCM - Campus San Antonio" [2] sowie das Stadion "Estadio 25 de Noviembre" und den Regionalflughafen "Cesar Torke Podesta"[3].

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Moquegua war Geburtsort einiger bekannter Persönlichkeiten. Zu den in der Stadt geborene Personen gehören

Bildergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Citypopulation.de Moquegua abgerufen am 16. Juli 2011
  2. UJCM - Campus San Antonio abgerufen am 16. Juli 2011
  3. Airport Cesar Torke Podesta abgerufen am 16. Juli 2011