Morane (Atoll)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert ein unbewohntes Atoll in Französisch-Polynesien; zu anderen Bedeutungen siehe Morane (Begriffsklärung).

Vorlage:Infobox Atoll/Wartung/HoeheFehlt

Morane
NASA-Bild von Morane
NASA-Bild von Morane
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Tuamotu-Archipel
Geographische Lage 23° 10′ S, 137° 8′ W-23.166666666667-137.13333333333Koordinaten: 23° 10′ S, 137° 8′ W
Morane (Französisch-Polynesien)
Morane
Anzahl der Inseln ---
Landfläche 2 km²
Lagunenfläche 11 km²
Einwohner (unbewohnt)

Morane ist ein unbewohntes Atoll des Tuamotu-Archipels in Französisch-Polynesien. Administrativ gehört Morane zur Gemeinde Gambier. Das nächste Atoll ist Maria Est, 153 km südwestlich gelegen.

Morane ist das südlichste Atoll der Tuamotu-Gruppe. Es erreicht die Ausmaße von 4,8 km Länge × 3,2 km Breite. Die Lagune des Atolls hat keinen Zugang zum Meer.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Atoll wurde von dem Walfänger Nathaniel Cary 1832 gesichtet. Er nannte das Eiland nach dem Namen seines Schiffes (Gideon Barstow), "Barstow Island". Auf manchen Karten ist das Atoll auch unter dem Namen "Cadmus" verzeichnet.

Fauna und Flora[Bearbeiten]

Das Morane Atoll hat die größte Population des Südseeläufers (Prosobonia cancellata) von etwa 150 bis 200 Individuen. Auf dem Atoll wachsen Kokospalmen.

Weblinks[Bearbeiten]