Mordecai Seter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mordecai Seter (hebräisch ‏מרדכי סטר‎; * 26. Februar 1916 in Noworossijsk; † 8. August 1994 in Tel Aviv) war ein israelischer Komponist.

Seter studierte 1932 bis 1938 an der École Normale de Musique in Paris bei Igor Strawinsky, Paul Dukas und Nadia Boulanger. Er wurde Lehrer am Music Teacher´s College in Tel Aviv und 1972 Professor an der Rubin Akademie der Universität Tel Aviv.

Er komponierte eine Chorsinfonie, eine Yemenitische Suite für Chor und Kammerorchester, ein Oratorium, Motetten, Ballette, ein Streicherricercar und kammermusikalische Werke.

Literatur[Bearbeiten]