More Songs About Anger, Fear, Sex & Death

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
More Songs About Anger, Fear, Sex & Death
Kompilationsalbum von verschiedenen Interpreten
Veröffentlichung 1992
Label Epitaph
Format CD
Genre Punk, Grunge
Anzahl der Titel 26
Laufzeit 1h 10min 11sec
Produktion Brett Gurewitz
Jack Endino*
Studio Westbeach Recorders
Reciprocal Recording*

Die Kompilation More Songs About Anger, Fear, Sex & Death[1] erschien 1992 beim unabhängigen Punk-Label Epitaph.

Entstehung und Stil[Bearbeiten]

Das Album wurde von Brett Gurewitz, Gitarrist und Songwriter von Bad Religion sowie 1981 Gründer von Epitaph, produziert und zusammengestellt. Weitere Mitwirkende waren Donnell Cameron als Toningenieur, seit 1988 Partner von Gurewitz im Westbeach Recorders Studio in Hollywood, sowie Jack Endino,[2] der 1990 die Songs von Coffin Break im Reciprocal Recording Studio in Seattle produziert hatte.

1992 war Epitaph noch ein kleines Label mit wenigen Angestellten, so neben Brett Gurewitz unter anderem Jay Bentley und Jeff Abarta. Die Kompilation enthält ein oder zwei Tracks von Veröffentlichungen, die bei Epitaph zu dieser Zeit erschienen waren. Neben Bad Religion mit acht Songs sind Bands wie NOFX, Pennywise, Down By Law, Dag Nasty und L7 vertreten, die zu bekannten Act's der US-amerikanischen Punkszene wurden.

Das Album enthält vornehmlich Skatepunk- und Melodic-Hardcore-Songs.

Die grafische Gestaltung des Booklets durch Joy Aoki erfolgte unter Verwendung des Gemäldes Die Schrecken des Krieges von Peter Paul Rubens.[3]

Titelliste[Bearbeiten]

Nr Band Titel Spielzeit Auskopplung von
1 Bad Religion Atomic Garden 3:12 Generator (1992)
E-86416
2 NOFX Day To Daze 1:58 S&M Airlines (1989)
E-86405
3 Pennywise Wouldn't It Be Nice 2:07 Pennywise (1991)
E-86412
4 Coffin Break For Beth * 3:20 Crawl (1991)
E-86413
5 Dag Nasty Million Days 3:38 Four on the Floor (1992)
E-86415
6 NOFX Shower Days 2:11 Ribbed (1991)
E-86410
7 Bad Religion No Control 1:46 No Control (1989)
E-86406
8 L7 Let's Rock Tonight 3:07 L7 (1988)
E-86401
9 Down By Law Best Friends 3:13 Down by Law (1991)
E-86411
10 Bad Religion Anesthesia 3:00 Against the Grain (1990)
E-86409
11 Coffin Break Crawl * 4:30 Crawl (1991)
E-86413
12 NOFX Beer Bong 2:31 Liberal Animation (1991)
E-86417
13 Dag Nasty SFS 2:52 Four on the Floor (1992)
E-86415
14 Pennywise Living For Today 3:08 Pennywise (1991)
E-86412
15 Bad Religion Faith Alone 3:34 Against the Grain (1990)
E-86409
16 Little Kings Head First 2:00 Head First (1989)
E-86403
17 NOFX Professional Crastination 2:46 S&M Airlines (1989)
E-86405
18 Bad Religion I Want To Conquer The World 2:18 No Control (1989)
E-86406
19 L7 Bite The Wax Tadpole 2:15 L7 (1988)
E-86401
20 NOFX New Boobs 3:26 Ribbed (1991)
E-86410
21 Bad Religion You Are The Government 1:22 Suffer (1988)
E-86404
22 Insted No Rules 1:57 What We Believe (1990)
E-86408
23 NOFX I Live In A Cake 1:09 Liberal Animation (1991)
E-86417
24 Down By Law Down The Drain 2:38 Down by Law (1991)
E-86411
25 Bad Religion The Answer 3:23 Generator (1992)
E-86416
26 Bad Religion Fuck Armageddon 2:50 80-85 (1991)
E-86416

*) produziert von Jack Endino im Reciprocal Studio Seattle

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Album Info: More Songs About Anger, Fear, Sex, and Death. Epitaph. Abgerufen am 6. Februar 2012.
  2. Solar Marquardt: Jack Endino Biography. AllMusic. Abgerufen am 9. Februar 2012.
  3. The Horrors of War. The National Gallery, Trafalgar Square, London. Abgerufen am 6. Februar 2012.