Morgan Rielly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Morgan Rielly Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. März 1994
Geburtsort West Vancouver, British Columbia, Kanada
Größe 184 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #44
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2012, 1. Runde, 5. Position
Toronto Maple Leafs
Spielerkarriere
seit 2010 Moose Jaw Warriors
seit 2013 Toronto Maple Leafs

Morgan Rielly (* 9. März 1994 in West Vancouver, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler. Seit 2013 spielt er für die Toronto Maple Leafs in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers.

Karriere[Bearbeiten]

Rielly spielte für die Notre Dame Hounds in der kanadischen Juniorenliga Saskatchewan Midget Hockey League (SMHL), als er beim Bantam Draft 2009 der Western Hockey League (WHL) an zweiter Gesamtposition von den Moose Jaw Warriors selektiert wurde. Nach einer weiteren Saison in der SMHL wechselte er zu Beginn der WHL-Spielzeit 2010/11 in den Kader der Warriors. In seiner Rookiesaison in der WHL kam er in 65 Partien zum Einsatz, dabei gelangen ihm 29 Scorerpunkte. In der Folgesaison zog er sich nach 18 Spielen, in denen er einen Punkteschnitt von 1 pro Partie vorweisen konnte, einen Kreuzbandriss zu und fiel für den Rest der regulären Saison aus. Nach mehreren Monaten Pause kehrte Morgan Rielly zu Beginn des Eastern-Conference-Finales zu seinem Team zurück und absolvierte alle fünf Partien Moose Jaws gegen die Edmonton Oil Kings, gegen die sie im fünften Spiel der Best-of-Seven-Serie unterlagen.[1]

Beim NHL Entry Draft 2012 wurde er in der ersten Runde an fünfter Position von den Toronto Maple Leafs selektiert. Er verblieb vorerst im Kader der Warriors, ehe er seit Beginn der Saison 2013/14 im NHL-Kader der Maple Leafs steht.[2]

International[Bearbeiten]

Morgan Rielly war Mitglied des Teams Canada Pacific, das bei der World U-17 Hockey Challenge 2011 die Bronzemedaille gewinnen konnte. Der Verteidiger vertrat sein Heimatland mit der kanadischen Nationalmannschaft erstmals bei der U18-Weltmeisterschaft 2011. Bei diesem Turnier belegte er mit seinem Team den vierten Platz, nachdem die Kanadier das Halbfinale gegen US-amerikanische Auswahl verloren und im anschließenden Spiel um Platz Drei der russischen Mannschaft unterlagen. Einen weiteren Einsatz hatte er beim Ivan Hlinka Memorial Tournament 2011, bei dem er sich mit den Kanadiern die Goldmedaille erspielen konnte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010 SMHL-Meisterschaft mit den Notre Dame Hounds
  • 2013 WHL East First All-Star-Team

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM +/– GP G A Pts PIM +/–
2008–09 Notre Dame Hounds SMHL 4 0 2 2 4
2009–10 Notre Dame Hounds SMHL 43 18 37 55 20 13 7 2 9 0
2010–11 Moose Jaw Warriors WHL 65 6 22 28 21 –15 6 0 6 6 0 –3
2011–12 Moose Jaw Warriors WHL 18 3 15 18 2 +6 5 0 3 3 0 –1
SMHL gesamt 47 18 39 57 24 13 7 2 9 0
WHL gesamt 83 9 37 46 23 –9 11 0 9 9 0 –4

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Resultat GP G A Pts PIM
2011 Canada Pacific U17-WHC Bronze 6 2 3 5 4
2011 Kanada U18-WM 4. 7 2 1 3 0
2011 Kanada IHMT Gold 5 1 3 4 2
2013 Kanada U20-WM 4. 6 1 2 3 0
Junioren gesamt 24 6 9 15 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mike Halford: Get to know a draft pick — Morgan Rielly. NBC Sports, 20. Juni 2012, abgerufen am 21. Juni 2012 (englisch).
  2. nhl.com: „Rielly Ready For His Audition With Leafs“ (englisch, 13. September 2013, abgerufen am 3. Dezember 2013)