Morgan Smyth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Morgan Smyth (* 10. Februar 1986 in Northampton) ist eine US-amerikanische Skilangläuferin.

Morgan Smyth lebt in Vernon und startet für die Northern Michigan University. Sie nimmt seit März 2002 an internationalen Langlauf-Rennen auf Ebene von Continental-Cup und FIS-Rennen teil. Ihr erster Einsatz war bei einem FIS-Rennen über 5 Kilometer in Grafton, das sie als Achtplatzierte gleich in den Top-Ten beendete. 2004 nahm sie erstmals an nationalen Meisterschaften in Rumford und den Junioren-Weltmeisterschaften in Stryn teil ohne jedoch in einem der Wettbewerbe nennenswerte Resultate zu erzielen. Das änderte sich weder bei der Junioren-WM 2005 in Rovaniemi noch bei den nationalen Meisterschaften in Soldier Hollow. Besser lief es bei der Junioren-WM 2007 in Kranj, wo Smyth im Sprint den siebten Platz belegen konnte. Erst 2008 konnte die Langläuferin bei den US-Meisterschaften in Bozeman mit Rang fünf über 5 Kilometer ein erstes gutes Resultat erreichen. Auch über 30 Kilometer kam sie in Callaghan Valley als Zehntplatzierte unter die Top-Ten. Ende 2008 schaffte Smyth in Vernon als Zweitplatzierte eines Sprints ihre erste Podiumsplatzierung in einem Rennen des Nor-Am Cup. Die US-Meisterschaften 2009 brachten mit Rang sieben im Sprint wieder ein Top-Ten-Resultat. Nur wenig später debütierte Smyth in Vancouver bei einem Sprintrennen im Skilanglauf-Weltcup und gewann als 25. gleich erste Weltcuppunkte. Beim nächsten Rennen wurde sie mit Caitlin Compton 17 bei einem Teamsprint. In Liberec nahm die Profisportlerin 2009 erstmals an einer Nordischen Skiweltmeisterschaft teil. Dort gewann sie die erstmals bei einer WM ausgetragene Vorqualifikation für das 5-Kilometer-Rennen und qualifizierte sich damit für das Hauptrennen, bei dem sie auf den 51. Rang lief.

Weblinks[Bearbeiten]