Morgenstern (Waffe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morgenstern (Waffe)
Morgenstern
Angaben
Waffenart: Wuchtwaffen
Bezeichnungen: Morgenstern
Verwendung: Waffe der Bauern, Kampf gegen Reiter
Entstehungszeit: etwa 11. Jahrhundert
Einsatzzeit: etwa 11. Jh. bis 17. Jh.
Ursprungsregion/
Urheber:
vermutlich flämisch
Verbreitung: Europa, Arabien
Gesamtlänge: etwa 100 cm-150 cm
Gewicht: meist über 3 kg
Griffstück: Holz, Metall
Besonderheiten: verschiedene Kopfformen
Listen zum Thema
Darstellung einer seltenen Variante des Morgensterns, 15. Jhdt.: Eisenkugel an Kette.

Der Morgenstern war eine im Mittelalter und in der frühen Neuzeit gebräuchliche Schlagwaffe. Er ist eine Weiterentwicklung des Dreschflegels.

Die klassische Ausführung bestand aus einem bis zu 60 cm langen, kräftigen Holzstab als Griff, an dessen Ende der Kopf, meist aus Holz, aber auch Eisen, saß (etwa 8 bis 20 cm im Durchmesser). Dieser war mit etwa 1 bis 5 cm langen Dornen besetzt, die ihm ein sternförmiges Aussehen verliehen. Oft war am unteren Ende des Griffs ein Faustriemen befestigt, der verhindern sollte, dass die Waffe im Kampfgetümmel verloren ging. Die Handhabung war mit der eines Streithammers oder eines Beils zu vergleichen. Das Führen eines Morgensterns erfordert viel Kraft, jedoch galt seine Verwendung als „unritterlich“. Varianten, bei denen der Kopf über eine Kette mit dem Griffstück verbunden war, werden als Flegel (auch: Streitflegel) bezeichnet.

Heutzutage ist es schwierig, eine allgemeine Definition zu finden, welche Waffe genau vom Großteil der Bevölkerung als Morgenstern angesehen wird.

Der Morgenstern wurde bis in das 17. Jahrhundert hinein verwendet. Im Ersten Weltkrieg wurden jedoch wieder ähnliche Waffen angefertigt, die im Grabenkrieg vor allem bei nächtlichen Überfällen auf feindliche Posten verwendet wurden. Einige dieser neuzeitlichen Morgensterne, die vor allem wegen ihrer Lautlosigkeit genutzt wurden, sind im Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt ausgestellt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • George Cameron Stone: A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor in All Countries and in All Times. With an introduction by Donald J. LaRocca. Courier Dover Publications, Mineola NY 1999, ISBN 0-486-40726-8, S. 228.
  • Martin J. Dougherty: Weapons and fighting Techniques of the medieval warrior, 1000 - 1500 AD. Amber Books Ltd., London 2008, ISBN 978-1-906626-06-8 (Deutsche Ausgabe: Kriegskunst im Mittelalter. Ausrüstung und Kampftechniken von 1000 bis 1500 n. Chr. Weltbild, Augsburg 2008, ISBN 978-3-8289-0861-1).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Morgenstern (Waffe) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien