Morris Almond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Morris Almond
Spielerinformationen
Geburtstag 2. Februar 1985
Geburtsort Dalton, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Position Shooting Guard /
Small Forward
College Rice
NBA Draft 2007, 25. Pick, Utah Jazz
Vereinsinformationen
Verein Los Angeles D-Fenders
Liga NBA D-League
Trikotnummer 11
Vereine als Aktiver
2007–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz
2007–2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Flash (NBA D-League)
000002009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
2009–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Springfield Armor (NBA D-League)
000002010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maine Red Claws (NBA D-League)
000002010 SpanienSpanien Real Madrid
2010–2011 ItalienItalien Victoria Libertas Pesaro
000002011 UkraineUkraine Tscherkassky Mawpi
000002012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maine Red Claws (NBA D-League)
000002012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Wizards
000002012 SerbienSerbien KK Roter Stern Belgrad
2012-2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Iowa Energy (D-League)
Seit 02013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles D-Fenders (D-League)

Morris Almond (* 2. Februar 1985 in Dalton) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Seine bevorzugte Position ist die des Shooting Guards.

Karriere[Bearbeiten]

Morris Almond begann seine Collegelaufbahn in der Rice University bei den Rice Owls. In der Saison 2006/07 erzielte er durchschnittlich 26,4 Punkte und wurde zum besten Spieler der Conference USA ernannt. Beim NBA Draft 2007 wurde er als 25. Pick der ersten Runde von den Utah Jazz ausgewählt. Während seiner zwei Saisons bei den Jazz brachte er es jedoch nur auf 34 Einsätze, meist spielte er für die Utah Flash in der NBA D-League, wo er am 30. Januar 2008 beim 102:87-Sieg seiner Mannschaft gegen die Bakersfield Jam mit 53 Zählern den D-League-Punkterekord aufstellte.[1] Im September 2009 verpflichteten ihn die Orlando Magic, doch nach nur vier Preaseason-Spielen verließ er diese Richtung D-League, wo er in der Saison 2009/10 zuerst für Springfield Armor und ab dem 15. Februar 2010 für die Maine Red Claws aktiv war.

Im April 2010 unterschrieb er einen bis 2012 laufenden Vertrag beim spanischen Erstligisten Real Madrid,[2] wechselte jedoch schon im Sommer desselben Jahres nach Italien, zu Victoria Libertas Pesaro. Nachdem er kurzzeitig in der Ukraine für die Tscherkassky Mawpi aktiv gewesen war, wechselte Almond Anfang 2012 wieder zurück in die NBA D-League zu den Maine Red Claws. Er erhielt 2012 einen Vertrag bei den Washington Wizards, für die er 4 Spiele absolvierte und 3,5 Punkte pro Spiel erzielte.

Nach der Saison wechselte er nach Serbien zum KK Roter Stern Belgrad, blieb jedoch nur kurz ehe er in die D-League zurückkehrte. Seit 2013 steht er bei den Los Angeles D-Fenders unter Vertrag.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Almond Sets D-League Record with 53 Points. In: nba.com. 30. Januar 2008, abgerufen am 12. April 2010 (englisch).
  2. Morris Almond, nuevo jugador del Real Madrid. In: realmadrid.com. 12. April 2010, abgerufen am 12. April 2010 (spanisch).