Morris E. Leeds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Morris E. Leeds (* 6. März 1869 in Philadelphia; † 8. Februar 1952) war ein US-amerikanischer Elektrotechniker.[1] [2] [3]

Nachdem er 1888 am Haverford College seinen Bachelor of Science erworben hatte studierte er 1892/93 an der Humboldt-Universität zu Berlin Physik.

1920 erhielt er ein Patent auf seinen pneumatischen PI-Regler.

Er wurde mit der Edward Longstreth Medal (1920) und der IEEE Edison Medal (1948) ausgezeichnet.

Belege[Bearbeiten]

  1. http://www.eoearth.org/article/Leeds,_Morris_E.
  2. http://www.nndb.com/people/057/000170544/
  3. http://www.ieeeghn.org/wiki/index.php/Morris_E._Leeds