Morris Gleitzman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Morris Gleitzman (* 9. Januar 1953 in Sleaford) ist ein Kinder- und Jugendbuchautor, der in Australien lebt.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Ab seinem dritten Lebensjahr wuchs Gleitzman in London auf, bis seine Familie 1969 nach Australien auswanderte. Gleitzman verdiente sein Geld mit Aushilfsjobs in den verschiedensten Branchen und studierte unterdessen Professional Writing am Canberra College of Advanced Education, was ihm nach seiner eigenen Aussage die Fähigkeit einbrachte, alles zu schreiben, nur nicht seine eigenen Geschichten.

Er schrieb zunächst für Film und Fernsehen, unter anderem für die Norman Gunston Show, bis ihm 1985 mit The Other Facts Of Life, einem „Buch zum Film“, der den AWGIE Award for the Best Original Children's Film Script gewann, der Übergang zur Schriftstellerei glückte. Mehr als zwei Dutzend Bücher von Morris Gleitzman sind seitdem erschienen. Neben diesen Kinder- und Jugendbüchern, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen und Auszeichnungen bedacht wurden, schrieb Gleitzman auch Bühnenstücke sowie mehrere Jahre lang Kolumnen in The Age und in The Sydney Morning Herald. Diese Werke wurden auch in Sammelbänden publiziert. 2010 wurde sein Buch Einmal nominiert für den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher. 2011 wurde er für dieses Werk, gemeinsam mit dem Übersetzer Uwe-Michael Gutzschhahn, mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Im gleichen Jahr wurde er ins Kinder- und Jugendprogramm des 11. internationalen literaturfestivals berlin eingeladen.

Werke[Bearbeiten]

Kinder- und Jugendbücher[Bearbeiten]

  • The Other Facts of Life
  • Second Childhood
  • Misery Guts
  • Worry Warts
  • Puppy Fat
  • Blabber Mouth (deutsch: Quasselstrippe, auch in Blindenschrift erhältlich)
  • Sticky Beak
  • Belly Flop
  • Water Wings
  • Bumface
  • Gift Of The Gab
  • Toad Rage
  • Wicked! (in Zusammenarbeit mit Paul Jennings)
  • Deadly! (in Zusammenarbeit mit Paul Jennings)
  • Adults Only
  • Toad Heaven
  • Boy Overboard
  • Teacher's Pet
  • Toad Away
  • Girl Underground
  • Worm Story
  • Once (deutsch: Einmal)
  • Aristotle's Nostril
  • Doubting Thomas
  • Then (deutsch: Dann)
  • Two Weeks with the Queen wurde von Mary Morris für die Bühne adaptiert und in zahlreichen Ländern aufgeführt.
  • Now (deutsch: Jetzt)

Sammelbände zu den Zeitungskolumnen[Bearbeiten]

  • Self Helpless
  • Just Looking
  • Gleitzman on Saturday

Weblinks[Bearbeiten]