Morris Swadesh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Morris Swadesh (* 22. Januar 1909 in Holyoke, Massachusetts; † 20. Juli 1967 in Mexiko-Stadt) war ein US-amerikanischer Sprachwissenschaftler.

Morris Swadesh war Sohn russischer Einwanderer jüdischen Glaubens. Er studierte an der University of Chicago und der Yale University, wo er auch promovierte. Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete er an militärischen Projekten.

Im Mai 1949 wurde Swadesh, der am City College of New York arbeitete, entlassen, da es gegen ihn Vorwürfe gab, er wäre ein Kommunist. 1954 bekam er einen Lehrstuhl als Professor am Instituto Politécnico Nacional in Mexiko-Stadt, wo er bis zu seinem Tod verblieb.

Swadesh ist Schöpfer der traditionellen Glottochronologie.

Seine für diese Zwecke entworfenen Testlisten werden oft Swadesh-Listen genannt (s. Weblinks).

Weblinks[Bearbeiten]

Swadesh-Listen: