Morrisound Recording

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

28.057659-82.393416Koordinaten: 28° 3′ 28″ N, 82° 23′ 36″ W

Logo der Morrisound Studios

Morrisound Recording ist ein Tonstudio in Temple Terrace nahe Tampa, im US-Bundesstaat Florida. Spezialisiert ist das Studio auf alle Produktionsschritte bei einer Musikproduktion, es werden also sowohl die Aufnahmen als auch die Abmischung und das Mastering durchgeführt. Betrieben wird es durch die Brüder Jim und Tom Morris.[1] Die Hauptkundschaft besteht aus Metal-Bands, wobei das Studio öfter auch von Künstlern anderer Genres gebucht wird.[1] Im Metal-Bereich wurde das Studio vor allem durch die Produktionen von Scott Burns bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurden die Morrisound Studios im Juni 1981 durch Jim, Tom und Laurel Morris sowie Rick Miller als mobiles Aufnahmestudio in einem “Hi Cube”-Van, ausgestattet mit einem analogen 8-Spur-Aufnahmegerät.[1][2] Noch im selben Monat mieteten die vier Gründer ein altes Gebäude mit hohen Decken, in welchem sie nach sechs Monaten Renovierung im November 1981 das Morrisound Studio eröffneten. Der alte 8-Spur-Recorder wurde durch ein 24-Spur-Aufnahmegerät ausgetauscht.[2]

In den folgenden vier Jahren konnte sich das Studio etablieren und wurde immer öfter gebucht, was dazu führte, dass die vorhandenen Räumlichkeiten ällmählich zu klein wurden. Im November 1985 wurde das Studio daher in das heutige Gebäude verlegt.[2] Als eines der ersten Aufnahmestudios weltweit verfügte das Morrisound Studio im Jahr 1994 bereits über eine Website.[3]

Anfang März 2011 wurde in die Morrisound Studios eingebrochen. Gestohlen wurde Equipment im Wert von mehreren tausend Dollar sowie zwei Platin-Auszeichnungen. Die Täter hatten zuvor die Storm- und Telefonleitungen gekappt und sind anschließend mit einem Van oder gar einem LKW geflüchtet.[4]

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Morrisound Studios teilen sich in zwei etwa gleich große Studios (Studio A und Studio B) auf, die jeweils über eine Fläche von ca. 450-500m² verfügen.[5] Aufgrund ihrer enormen Größe wurden die Studios bereits zur Aufnahme ganzer Orchester und Kirchenchöre gebucht.[1]

Bekannte Kunden und Werke[Bearbeiten]

In den Morrisound Studios nahmen schon viele Größen der US-amerikanischen und internationalen Metal-Szene Alben auf. Trotz der deutlich überwiegenden Anzahl der Metalproduktionen wurden in den Morrisound Studios auch bereits Jazz-, Country-, Gospel-, Bluegrass-, Folk-, Rap-, Hip-Hop-, Punk-, Funk- und R&B-Alben aufgenommen.[2] Neben CD-Aufnahmen wurden in den Studios zudem auch bereits Aufnahmen für TV, Film und Radio durchgeführt.[1][2] Die folgende Tabelle gibt eine Auswahl der bedeutendsten Alben wieder, die in den Morrisound Studios aufgenommen wurden.

VÖ-Jahr Band Album Prozess
1983 Savatage Sirens Aufnahmen und Abmischung
1984 Savatage The Dungeons Are Calling Aufnahmen und Abmischung
1989 Obituary Slowly We Rot Aufnahmen
1989 Morbid Angel Altars of Madness Aufnahmen und Abmischung
1990 Cannibal Corpse Eaten Back to Life Aufnahmen
1990 Deicide Deicide Aufnahmen
1990 Obituary Cause of Death Aufnahmen
1991 Cannibal Corpse Butchered at Birth Aufnahmen
1991 Sepultura Arise Aufnahmen
1991 Morbid Angel Blessed Are the Sick Aufnahmen
1991 Death Human Aufnahmen
1991 Suffocation Effigy of the Forgotten Aufnahmen
1992 Obituary The End Complete Aufnahmen
1992 Deicide Legion Aufnahmen
1992 Kreator Renewal Aufnahmen und Abmischung
1993 Cynic Focus Aufnahmen und Abmischung
1993 Morbid Angel Covenant Aufnahmen
1994 Cannibal Corpse The Bleeding Aufnahmen
1995 Kamelot Eternity Aufnahmen, Abmischung, Mastering
1995 Morbid Angel Domination Aufnahmen
1996 Six Feet Under Haunted Aufnahmen
1996 Cannibal Corpse Vile Aufnahmen
1997 Kamelot Dominion Aufnahmen und Abmischung
1997 Six Feet Under Warpath Aufnahmen und Abmischung
1998 Cannibal Corpse Gallery of Suicide Aufnahmen
1998 Morbid Angel Formulas Fatal to the Flesh Aufnahmen
1998 Kamelot Siége Perilous Aufnahmen
1999 Iced Earth Alive In Athens Abmischung
2000 Morbid Angel Gateways to Annihilation Aufnahmen
2001 Iced Earth Dark Genesis Aufnahmen (CDs 1-4); (Re-)Mastering (alle CDs)
2003 Vital Remains Dechristianize Aufnahmen, 1. Abmischung, 1. Mastering
2003 Six Feet Under Bringer of Blood Aufnahmen und Abmischung
2003 Trivium Ember To Inferno Mastering
2004 Six Feet Under Graveyard Classics 2 Aufnahmen
2005 Trivium Ascendancy Aufnahmen
2005 Kamelot The Black Halo zusätzliche Aufnahmen
2005 Six Feet Under 13 Aufnahmen
2006 Trivium The Crusade Aufnahmen
2008 Obituary Left to Die Mastering
2008 Iced Earth The Crucible of Man – Something Wicked (Part 2) Abmischung und Mastering
2008 Six Feet Under Death Rituals Aufnahmen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Morrisound Recording Studios, omdb.info, abgerufen am 4. Juli 2011.
  2. a b c d e About Us, morrisound.com, abgerufen am 4. Juli 2011 (englisch).
  3. The State and Art of Recording, morrisound.com, abgerufen am 4. Juli 2011 (englisch).
  4. Thomas: Morrisound Studios - wurden Opfer eines Einbruchs, metal.de, abgerufen am 4. Juli 2011.
  5. Studio B, morrisound.com, abgerufen am 4. Juli 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]