Mosasaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mosasaurus
Skelettrekonstruktion von Mosasaurus hoffmannii

Skelettrekonstruktion von Mosasaurus hoffmannii

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (Campanium bis Maastrichtium)
83,6 bis 66 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Toxicofera
Schleichenartige (Anguimorpha)
Mosasaurier (Mosasauridae)
Mosasaurinae
Mosasaurini
Mosasaurus
Wissenschaftlicher Name
Mosasaurus
Conybeare, 1822

Mosasaurus („Echse von der Maas“) ist eine Gattung der Mosasaurier (Mosasauridae), eine ausgestorbene Familie großer Meeresreptilien aus der Zeit der Oberkreide. Die Gattung war namensgebend für die Mosasauridae, Schuppenkriechtiere, die hochgradig an eine aquatische Lebensweise angepasst waren. William Daniel Conybeare veröffentlichte 1822 die Erstbeschreibung der Gattung.[1] Mosasaurus war einer der letzten, am weitesten entwickelten und größten Mosasaurier.

Lebendrekonstruktion von M. hoffmannii

Das erste Fossil, der Schädel des Holotypus (NMHN AC. 9648) wurde etwa 1770 in der Nähe von Maastricht gefunden. Der Holotyp-Schädel wurde 1794 von französischen Truppen als Kriegsbeute nach Paris gebracht

Die größte Art der Gattung, M. hoffmannii, erreichte wahrscheinlich knapp 18 Meter Gesamtlänge. Sie ist auch die Typusart. Gideon Mantell benannte 1829 die Art nach dem vermeintlich an der Bergung des Schädels beteiligten Militärchirurgen Johann Leonard Hoffmann.[2]

Mosasaurus war das erste Reptil, bei dem anerkannt wurde, dass es eine nicht mehr existierende Art aus einer Vorwelt war. Zuvor hielt man Fossilien für Überreste rezenter (oder vielmehr unveränderlicher) Arten.

M. hoffmannii, die größte Art der Gattung

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Conybeare, W.D., 1822. "Fossil crocodiles and other saurian animals", in: Parkinson, J.: Outlines of oryctology. An introduction to the study of fossil organic remains; especially those found in the British strata: intended to aid the student in his enquiries respecting the nature of fossils, and their connection with the formation of the earth 7. Printed for the author (Londen): 298
  2. Mantell, G., 1829. "A Tabular Arrangement of the Organic Remains of the County of Sussex", in: Transactions of the Geological Society of London series 2 volume 3(1): 207

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Ellis: Sea Dragons: Predators of the Prehistoric Oceans. University Press of Kansas, 2003, ISBN 0-7006-1269-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mosasaurus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien