Mosche Kastel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mosche Kastel (משה קסטל‎; * 1909 in Jerusalem; † 1991 in Tel Aviv) war ein israelischer Maler.

Er wurde im Schoß einer sephardischen Familie geboren. Kastel studierte an der Bezalel Academy of Arts and Design, an der Académie Julian und an der École du Louvre in Paris, der Stadt, wo er seit 15 Jahren wohnte.

Seine Wandbilder sind in mehreren israelischen emblematischen Gebäuden zu sehen: den Binyanei Ha'umá (1958), der Knesset (1966) oder der Residenz des israelischen Präsidenten (1970).

Weblinks[Bearbeiten]