Moshe Ivgy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moshe Ivgy (auch Ivgi; * 29. November 1953 in Casablanca, Marokko)[1] ist ein Israelischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Moshe Ivgi war mit der Schauspielerin Irit Sheleg verheiratet, mit der er eine gemeinsame Tochter, die Schauspielerin Dana Ivgy hat. Aktuell ist er mit Orit verheiratet, mit der er zwei gemeinsame Kinder hat.[2]

Ausgewählte Filme[Bearbeiten]

  • 1984: Der Ambassador (The Ambassador)
  • 1986: Liebe ist ein Spiel auf Zeit (Every Time We Say Goodbye)
  • 1987: War Zone – Todeszone (Deadline)
  • 1990: שורו
  • 1991: Cupfinale (Gmar Gavi'a)
  • 1992: In der Schußlinie (Gmar Gavi'a)
  • 1993: Die Rache des Itzik Finkelstein (Nikmato Shel Itzik Finkelstein)
  • 1994: Staatsauftrag: Mord (Les patriotes)
  • 1995: Liebeskrank (Hole Ahava B'Shikun Gimel)
  • 1996: Eigentor (Goal Atzmi)
  • 1998: Tag für Tag (Yom Yom)
  • 2005: München (Munich)
  • 2008: Rastlos (Restless)
  • 2010: ...Be yom hashlishi

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Ophir Award
  • 1990: Bester Hauptdarsteller für שורו
  • 2000: Nominierung als Bester Nebendarsteller für Die Untersuchung muß weitergehen (Haboleshet Hokeret)
  • 2004: Bester Nebendarsteller für Metallic Blues
  • 2004: Nominierung als Bester Hauptdarsteller für Lagerfeuer (Medurat Hashevet)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ronny Scheib: Metallic Blues auf variety.com vom 27. Dezember 2004 (englisch), abgerufen am 23. Dezember 2011
  2. Moshe Ivgi auf israelfilmcenter.org (englisch), abgerufen am 23. Dezember 2011