Mossowjet-Theater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mossovjet Theater 2007 (erbaut 1959)
Mossowjet-Theater

Das Mossowjet-Theater (russisch Государственный Академический театр имени Моссовета, Staatliches akademisches Mossowjet-Theater) ist ein Theater in Moskau.

Geschichte[Bearbeiten]

Es wurde als Theater des Moskauer Gewerkschaftsbundes (MGSPS) 1923 mit der Aufführung eines Stückes von Leonid Andrejew unter Regisseur S. Prokofjew eröffnet. Man spielte von Beginn an neue sowjetische Stücke wie beispielsweise Sturm von Vladimir Bill-Bielotserkovski.[1] Im April 1968 fand dort die Premiere von Ansichten eines Clowns von Heinrich Böll als Theaterstück statt.[2] Seit 1985 ist Paul Osipovich Chomsky als Regisseur und künstlerischer Leiter tätig. Im Mai 2010 hatte die Komödie Nach Moskau! Nach Moskau! des Regisseurs Frank Castorf im Rahmen des Internationalen Tschechow-Festivals Weltpremiere.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Das Theater erhielt:

  • 1949 den Orden des Roten Banners der Arbeit und
  • 1973 den Lenin-Orden

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte der Sowjetunion, 1917-1957, Rütten & Loening, 1960
  2. http://ruhrnachrichten.nahraum.de/tml2_de.0.html?year=1968&month=4&day=16
  3. http://www.berlinerliteraturkritik.de/detailseite/artikel/frank-castorfs-erste-tschechow-inszenierung.html

55.76808437.596645Koordinaten: 55° 46′ 5″ N, 37° 35′ 48″ O