Motorola RAZR i

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motorola RAZR i
Hersteller Motorola
Veröffentlichung 18. September 2012
Technische Daten
Anzeige 10,8 cm (4,3-Zoll-Super-AMOLED), 960×540 px (qHD), 258 ppi
Digitalkamera 8,0 MP

Videoaufnahmen 1920x1080 (1080p HD) (30 fps)

Frontkamera 0,3 MP
Betriebssystem Android, Version 4.0.4 Ice Cream Sandwhich; Upgrade kostenlos auf Android 4.1.2 „Jelly Bean“ möglich, Version 4.4.2 (KitKat) erscheint im Oktober 2014
Prozessor 2,0 GHz Intel Atom-Prozessor Z2480 „Medfield“
RAM 1 GB LPDDR2
Interner Speicher 8 GB, erweiterbar bis 32 GB
SAR-Wert

0,85 (W/kg)

Konnektivität
Mobilfunknetze

GSM/GPRS/EDGE 850, 900, 1800, 1900
UMTS 850, 900, 1700, 1900, 2100
HSUPA
HSDPA (bis zu 21,1 MBit/s)

Weitere Funkverbindungen
Akkumulator
Typ Lithium-Ionen, (2000 mAh mAh)
Wechselbar nein
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. k.A. Std. (GSM)
max. k.A. Std. (UMTS)
Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 19,5 Std. (GSM)
max. 12,5 Std. (UMTS)
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 122,5 mm × 60,9 mm × 8,3 mm
Gewicht 126 g
Besonderheiten
  • Google Maps mit Navigation über das Mobilfunknetz
  • Google Sprachsteuerung
  • Lage-, Beschleunigungs- und Bewegungssensor, eCompass
  • WLAN 802.11n
  • Bluetooth 2.1+EDR (mit A2DP)
  • Gorilla Glass

Das Motorola RAZR i (XT890) ist ein Smartphone, das vom Hersteller Motorola am 18. September 2012 in London (Vereinigtes Königreich) vorgestellt wurde.[1] Es ist seit Oktober 2012 in der Europäischen Union und in Südamerika erhältlich und verwandt mit der in den USA Anfang September 2012 erhältlichen Variante Motorola Droid RAZR M (XT905/XT906/XT907). Es verfügt stattdessen aber erstmals über ein 2,0 GHz Intel Atom-Prozessor Z2480 „Medfield“ auf der x86/IA-32-Architektur mit dem Betriebssystem Android.[2]

Das Smartphone mit kapazitiven Touchscreen ist in schwarz oder weiß erhältlich und verfügt über eine 8 MP Kamera. Der Aluminiumrahmen verstärkt auf der Rückseite mit Kevlar-Fasern von DuPont und kratzfesten Corning Gorilla Glas schützt das Gerät vor Staub und Spritzwasser. Das RAZR i verwendet eine Micro-SIM-Karte.

Die Stiftung Warentest bewertete das Smartphone in der Softwareversion Android 4.0.4 in der Ausgabe Mai 2013 der Zeitschrift test mit dem Test-Qualitätsurteil der Note 2,2.[3]

Eine weitere Variante, das Motorola RAZR i (MT788), ist nur für den chinesischen Markt bestimmt und wurde im November 2012 veröffentlicht.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.chip.de/news/Motorola-RAZR-i-Intel-Handy-im-ersten-Praxischeck_57566723.html
  2. Intel and Motorola deliver the first 2GHz smartphone with Android-powered RAZR i
  3. Stiftung Warentest, test, ausgabe 5/2013, ISSN00403946
  4. www.engadget.com: Motorola's RAZR i MT788 announced with 2GHz Intel chip, heading to China Mobile next month