Motorrad-Weltmeisterschaft 1968

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Motorrad-WM-Saison 1968 war die 20. in der Geschichte der FIM-Motorrad-Straßenweltmeisterschaft.

In den Klassen bis 500 cm³ und bis 250 cm³ wurden zehn, in der Klasse bis 350 cm³ sieben, 3, in der Klasse bis 125 cm³ neun, in der Klasse bis 50 cm³ fünf und bei den Gespannen sechs Rennen ausgetragen.

Punkteverteilung[Bearbeiten]

Punktewertung
Platz 1 2 3 4 5 6
Punkte 8 6 4 3 2 1
  • Die Zahl gewerteter Läufe wurde bei gerader Anzahl an ausgetragenen Rennen berechnet, indem man diese Anzahl halbierte und dann mit eins addierte. Bei sechs Rennen gingen also vier in die WM-Wertung ein.
  • Wurde eine ungerade Zahl Rennen ausgetragen, wurde die Zahl der Läufe mit eins addiert und dann halbiert. Bei sieben Rennen gingen somit vier in die Wertung ein.

500-cm³-Klasse[Bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 21.04. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 32. GP von Deutschland Nürburgring-
Südschleife
Giacomo Agostini Dan Shorey Peter Williams Giacomo Agostini
2 05.05. Spanien 1945Spanien 18. GP von Spanien Montjuïc Giacomo Agostini Jack Findlay John Dodds Giacomo Agostini
3 08.–14.06. Isle of ManIsle of Man 50. Isle of Man TT Mountain Course Giacomo Agostini Brian Ball Barry Randle Giacomo Agostini
4 29.06. NiederlandeNiederlande 38. Dutch TT Assen Giacomo Agostini Jack Findlay John Cooper Giacomo Agostini
5 07.07. BelgienBelgien 41. GP von Belgien Spa-Francorchamps Giacomo Agostini Jack Findlay Derek Woodman Giacomo Agostini
6 14.07. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 11. GP der DDR Sachsenring Giacomo Agostini Alberto Pagani Jack Findlay Giacomo Agostini
7 21.07. TschechoslowakeiTschechoslowakei GP der Tschechoslowakei Masaryk-Ring Giacomo Agostini Jack Findlay Gyula Marsovszky Giacomo Agostini
8 04.08. FinnlandFinnland GP von Finnland Imatra Giacomo Agostini Jack Findlay Derek Woodman Giacomo Agostini
9 17.08. NordirlandNordirland 40. Ulster GP Dundrod Giacomo Agostini Robin Fitton John Hartle Giacomo Agostini
10 15.09. ItalienItalien 46. GP der Nationen Monza Giacomo Agostini Renzo Pasolini Angelo Bergamonti Giacomo Agostini

Fahrerwertung[Bearbeiten]

1 ItalienItalien Giacomo Agostini MV Agusta 48 (80)
2 AustralienAustralien Jack Findlay McIntyre-Matchless 34 (36)
3 SchweizSchweiz Gyula Marsovszky Matchless 10
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robin Fitton Norton 9
ItalienItalien Alberto Pagani Linto 9
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Williams Matchless 9
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Derek Woodman Seeley 8
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Cooper Seeley 8
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dan Shorey Norton 7
10 ItalienItalien Angelo Bergamonti Paton 7
11 AustralienAustralien Kel Carruthers Norton 7
12 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brian Ball Seeley 6
13 ItalienItalien Renzo Pasolini Benelli 6
14 AustralienAustralien John Dodds Norton 6
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Billie Nelson Paton 5
16 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Randle Norton 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Hartle (†) Métisse-Matchless 4
18 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Smith Matchless 3
Sowjetunion 1955Sowjetunion Nikolaj Sevast'ânov CKEB 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Percy Tait Triumph 3
21 TschechoslowakeiTschechoslowakei Bohumil Staša ČZ 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Lund Matchless 2
ItalienItalien Silvano Bertarelli Paton 2
24 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rodney Gould Norton 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rex Butcher Norton /
Matchless
1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ron Chandler Seeley 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Godfrey Nash Norton 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten]

1 ItalienItalien MV Agusta 48 (80)
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Matchless 34 (45)
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Norton 25 (30)
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Seeley 21
5 ItalienItalien Paton 12
6 ItalienItalien Linto 9
7 ItalienItalien Benelli 6
8 Sowjetunion 1955Sowjetunion CKEB 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Triumph 3
10 TschechoslowakeiTschechoslowakei ČZ 2

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

350-cm³-Klasse[Bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 21.04. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 32. GP von Deutschland Nürburgring-
Südschleife
Giacomo Agostini Renzo Pasolini Kel Carruthers Giacomo Agostini
2 08.–14.06. Isle of ManIsle of Man 50. Isle of Man TT Mountain Course Giacomo Agostini Renzo Pasolini Bill Smith Giacomo Agostini
3 29.06. NiederlandeNiederlande 38. Dutch TT Assen Giacomo Agostini Ginger Molloy Gilberto Milani Giacomo Agostini
4 14.07. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 11. GP der DDR Sachsenring Giacomo Agostini Heinz Rosner Kel Carruthers Giacomo Agostini
5 21.07. TschechoslowakeiTschechoslowakei GP der Tschechoslowakei Masaryk-Ring Giacomo Agostini Heinz Rosner František Šťastný Giacomo Agostini
6 17.08. NordirlandNordirland 40. Ulster GP Dundrod Giacomo Agostini Kel Carruthers Brian Steenson Giacomo Agostini
7 15.09. ItalienItalien 46. GP der Nationen Monza Giacomo Agostini Renzo Pasolini Silvio Grassetti Giacomo Agostini

Fahrerwertung[Bearbeiten]

1 ItalienItalien Giacomo Agostini MV Agusta 32 (56)
2 ItalienItalien Renzo Pasolini Benelli 18
3 AustralienAustralien Kel Carruthers Drixton-Aermacchi /
Métisse-Aermacchi /
Aermacchi
17
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Heinz Rosner MZ 12
5 NeuseelandNeuseeland Ginger Molloy Bultaco 12
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Derek Woodman Métisse-Aermacchi 9
7 TschechoslowakeiTschechoslowakei František Šťastný Jawa 8
8 TschechoslowakeiTschechoslowakei Bohumil Staša ČZ 7
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Smith Honda 4
ItalienItalien Gilberto Milani Aermacchi 4
NordirlandNordirland Brian Steenson Aermacchi 4
ItalienItalien Silvio Grassetti Benelli 4
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Billie Nelson Norton 3
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dan Shorey Norton 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Cooper Seeley 2
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Karl Hoppe Aermacchi 2
ItalienItalien Bruno Spaggiari Ducati 2
18 AustralienAustralien Jack Findlay Aermacchi 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Simmonds Kawasaki 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten]

1 ItalienItalien MV Agusta 32 (56)
2 ItalienItalien Benelli 18
3 ItalienItalien Aermacchi 18 (24)
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR MZ 12
5 Spanien 1945Spanien Bultaco 12
6 TschechoslowakeiTschechoslowakei Jawa 8
7 TschechoslowakeiTschechoslowakei ČZ 7
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Norton 5
9 JapanJapan Honda 4
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Seeley 2
ItalienItalien Ducati 2
12 JapanJapan Kawasaki 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

250-cm³-Klasse[Bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 21.04. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 32. GP von Deutschland Nürburgring-
Südschleife
Bill Ivy Ginger Molloy Kent Andersson Bill Ivy
2 05.05. Spanien 1945Spanien 18. GP von Spanien Montjuïc Phil Read Heinz Rosner Ginger Molloy Phil Read
3 08.–14.06. Isle of ManIsle of Man 50. Isle of Man TT Mountain Course Bill Ivy Renzo Pasolini Heinz Rosner Bill Ivy
4 29.06. NiederlandeNiederlande 38. Dutch TT Assen Bill Ivy Phil Read Renzo Pasolini Bill Ivy
5 07.07. BelgienBelgien 41. GP von Belgien Spa-Francorchamps Phil Read Heinz Rosner Rodney Gould Bill Ivy
6 14.07. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 11. GP der DDR Sachsenring Bill Ivy Phil Read Heinz Rosner Phil Read
7 21.07. TschechoslowakeiTschechoslowakei GP der Tschechoslowakei Masaryk-Ring Phil Read Bill Ivy Heinz Rosner Phil Read
8 04.08. FinnlandFinnland GP von Finnland Imatra Phil Read Heinz Rosner Rodney Gould Phil Read
9 17.08. NordirlandNordirland 40. Ulster GP Dundrod Bill Ivy Heinz Rosner Rodney Gould Bill Ivy
10 15.09. ItalienItalien 46. GP der Nationen Monza Phil Read Bill Ivy Santiago Herrero Phil Read

Fahrerwertung[Bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read Yamaha 46 (52)
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy Yamaha 46 (52)
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Heinz Rosner MZ 32 (39)
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rodney Gould Bultaco-Yamaha 21 (25)
5 NeuseelandNeuseeland Ginger Molloy Bultaco 19
6 ItalienItalien Renzo Pasolini Benelli 10
7 Spanien 1945Spanien Santiago Herrero OSSA 8
8 SchwedenSchweden Kent Andersson Yamaha 6
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Malcolm Uphill Suzuki 5
Ungarn 1957Ungarn László Szabó MZ 5
11 AustralienAustralien Jack Findlay Bultaco /
Yamaha
5
12 Spanien 1945Spanien Carlos Giró OSSA 3
RhodesienRhodesien Gordon Keith Yamaha 2
14 Spanien 1945Spanien Carlos Rocamora Bultaco 2
ItalienItalien Gilberto Milani Aermacchi 2
16 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Paul Eickelberg Aermacchi 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Smith Yamaha 1
SchweizSchweiz Gyula Marsovszky Bultaco 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rex Butcher Suzuki 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten]

1 JapanJapan Yamaha 48 (80)
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR MZ 32 (39)
3 Spanien 1945Spanien Bultaco 19
4 Spanien 1945Spanien OSSA 11
5 ItalienItalien Benelli 10
6 JapanJapan Suzuki 6
7 ItalienItalien Aermacchi 3

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

125-cm³-Klasse[Bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 21.04. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 32. GP von Deutschland Nürburgring-
Südschleife
Phil Read Hans Georg Anscheidt Siegfried Möhringer Bill Ivy
2 05.05. Spanien 1945Spanien 18. GP von Spanien Montjuïc Salvador Cañellas Ginger Molloy Heinz Rosner Bill Ivy
3 08.–14.06. Isle of ManIsle of Man 50. Isle of Man TT Mountain Course Phil Read Bill Ivy Kel Carruthers Bill Ivy
4 29.06. NiederlandeNiederlande 38. Dutch TT Assen Phil Read Ginger Molloy Jan Huberts Phil Read
5 14.07. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 11. GP der DDR Sachsenring Phil Read Bill Ivy Günter Bartusch Bill Ivy
6 21.07. TschechoslowakeiTschechoslowakei GP der Tschechoslowakei Masaryk-Ring Phil Read László Szabó Günter Bartusch Bill Ivy
7 04.08. FinnlandFinnland GP von Finnland Imatra Phil Read Bill Ivy Heinz Rosner Bill Ivy
8 17.08. NordirlandNordirland 40. Ulster GP Dundrod Bill Ivy Phil Read Heinz Rosner Phil Read
9 15.09. ItalienItalien 46. GP der Nationen Monza Bill Ivy Phil Read Hans Georg Anscheidt Bill Ivy

Fahrerwertung[Bearbeiten]

1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read Yamaha 40 (60)
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy Yamaha 34
3 NeuseelandNeuseeland Ginger Molloy Bultaco 15
4 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Heinz Rosner MZ 12
5 Spanien 1945Spanien Salvador Cañellas Bultaco 11
6 Ungarn 1957Ungarn László Szabó MZ 11
7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Dieter Braun Neckermann-MZ 11
8 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hans Georg Anscheidt Suzuki 10
9 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Günter Bartusch MZ 8
10 AustralienAustralien Kel Carruthers Honda 6
11 NordirlandNordirland Tommy Robb Bultaco 5
12 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Siegfried Möhringer Neckermann-MZ 4
13 NiederlandeNiederlande Jan Huberts MZ 4
14 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Walter Scheimann Honda 3
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Friedhelm Kohlar MZ 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Simmonds Kawasaki 3
17 SchwedenSchweden Kent Andersson MZ 2
RhodesienRhodesien Gordon Keith Montesa 2
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Hartmut Bischoff MZ 2
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Lothar John MZ 2
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jürgen Lenk MZ 2
22 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Thomas Heuschkel MZ 2
23 Spanien 1945Spanien Pedro Álvarez Bultaco 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Murray Honda 1
ItalienItalien Giuseppe Visenzi Montesa 1
Ungarn 1957Ungarn János Reisz MZ 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten]

1 JapanJapan Yamaha 40 (64)
2 Spanien 1945Spanien Bultaco 22
3 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR MZ 22 (32)
4 JapanJapan Suzuki 10
5 JapanJapan Honda 9
6 JapanJapan Kawasaki 3
7 Spanien 1945Spanien Montesa 3

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

50-cm³-Klasse[Bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 21.04. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland GP von Deutschland Nürburgring-
Südschleife
Hans Georg Anscheidt Rudolf Kunz Rudolf Schmälzle Hans Georg Anscheidt
2 05.05. Spanien 1945Spanien GP von Spanien Montjuïc Hans Georg Anscheidt Ángel Nieto Barry Smith Ángel Nieto
3 08.–14.06. Isle of ManIsle of Man 50. Tourist Trophy Mountain Course Barry Smith Chris Walpole Leslie Griffiths Barry Smith
4 29.06. NiederlandeNiederlande 38. Dutch TT Assen Paul Lodewijkx Hans Georg Anscheidt Aalt Toersen Paul Lodewijkx
5 07.07. BelgienBelgien GP von Belgien Spa-Francorchamps Hans Georg Anscheidt Paul Lodewijkx Ángel Nieto Hans Georg Anscheidt

Fahrerwertung[Bearbeiten]

1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hans Georg Anscheidt Suzuki 24 (30)
2 NiederlandeNiederlande Paul Lodewijkx Jamathi 17
3 AustralienAustralien Barry Smith Derbi 15
4 Spanien 1945Spanien Ángel Nieto Derbi 10
5 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Rudolf Kunz Kreidler 6
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Walpole Honda 6
7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Rudolf Schmälzle Kreidler 6
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Griffiths Honda 4
9 NiederlandeNiederlande Aalt Toersen Kreidler 4
10 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Ludwig Faßbender Kreidler 3
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brian Lock Honda 3
NiederlandeNiederlande Jan de Vries Kreidler 3
13 NiederlandeNiederlande Cees van Dongen Kreidler 2
Spanien 1945Spanien Carlos Giró Derbi 2
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jim Pink Honda 2
NiederlandeNiederlande Jos Schurgers Kreidler 2
NiederlandeNiederlande Martin Mijwaart Jamathi 2
18 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Janko-Florijan Štefe Tomos 1
Spanien 1945Spanien Francisco Cufi Derbi 1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robin Udall Honda 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten]

1 JapanJapan Suzuki 24 (30)
2 Spanien 1945Spanien Derbi 18
3 NiederlandeNiederlande Jamathi 17
4 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Kreidler 11
5 JapanJapan Honda 6
6 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Tomos 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Gespanne (500 cm³)[Bearbeiten]

Rennergebnisse[Bearbeiten]

Datum Rennen Strecke Platz 1 Platz 2 Platz 3 Schn. Rennrunde
1 21.04. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland 32. GP von Deutschland Nürburgring-
Südschleife
Helmut Fath /
Wolfgang Kalauch
Georg Auerbacher /
Hermann Hahn
Siegfried Schauzu /
Horst Schneider
Klaus Enders /
Ralf Engelhardt
2 08.–14.06. Isle of ManIsle of Man 50. Isle of Man TT Mountain Course Siegfried Schauzu /
Horst Schneider
Johann Attenberger /
Josef Schillinger
Heinz Luthringshauser /
Geoff Hughes
Klaus Enders /
Ralf Engelhardt
3 29.06. NiederlandeNiederlande 38. Dutch TT Assen Johann Attenberger /
Josef Schillinger
Klaus Enders /
Ralf Engelhardt
Siegfried Schauzu /
Horst Schneider
Johann Attenberger /
Josef Schillinger
4 07.07. BelgienBelgien 41. GP von Belgien Spa-Francorchamps Georg Auerbacher /
Hermann Hahn
Arsenius Butscher /
Josef Huber
Helmut Lünemann /
Neil Caddow
Helmut Fath /
Wolfgang Kalauch
5 04.08. FinnlandFinnland GP von Finnland Imatra Helmut Fath /
Wolfgang Kalauch
Heinz Luthringshauser /
Geoff Hughes
Georg Auerbacher /
Hermann Hahn
Helmut Fath /
Wolfgang Kalauch
6 13.10. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Deutschland Hockenheim Helmut Fath /
Wolfgang Kalauch
Klaus Enders /
Ralf Engelhardt
Georg Auerbacher /
Hermann Hahn
Helmut Fath /
Wolfgang Kalauch

Fahrerwertung[Bearbeiten]

1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helmut Fath Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Wolfgang Kalauch URS 27 (29)
2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Georg Auerbacher Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hermann Hahn bzw.
NiederlandeNiederlande Henk de Wever
BMW 22 (25)
3 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Siegfried Schauzu Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Horst Schneider BMW 19
4 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Johann Attenberger (†) Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Josef Schillinger (†) BMW 17
5 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Heinz Luthringshauser Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Lothar Ronsdorf bzw.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Hughes
BMW 14
6 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Klaus Enders Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Ralf Engelhardt BMW 12
7 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Arsenius Butscher Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Josef Huber BMW 7
8 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Otto Kölle Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Rolf Schmid (†) BMW 6
9 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helmut Lünemann Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neil Caddow BMW 4
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Wakefield Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Graham Milton BMW 3
11 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Brandon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cliff Holland BMW 2
FinnlandFinnland Kenneth Calenius FinnlandFinnland Juhani Vesterinen BMW 2
13 SchweizSchweiz Jean-Claude Castella SchweizSchweiz Albert Castella BMW 2
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Maurice Tombs Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Trevor Tombs BMW 1
SchwedenSchweden Ruben Bjarnemark SchwedenSchweden Lennart Rägmo BMW 1

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Konstrukteurswertung[Bearbeiten]

1 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland BMW 30 (43)
2 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland URS 27 (29)

(Punkte in Klammern inklusive Streichresultate)

Weblinks[Bearbeiten]