Motosu-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Motosu-See
Luftbild des Sees, 1975
Luftbild des Sees, 1975
Geographische Lage Präfektur Yamanashi, Japan
Abfluss unterirdisch zum Shoji-See und Saiko
Städte am Ufer Fujikawaguchiko, Minobu
Daten
Koordinaten 35° 27′ 51″ N, 138° 35′ 12″ O35.464166666667138.58666666667900Koordinaten: 35° 27′ 51″ N, 138° 35′ 12″ O
Motosu-See (Japan)
Motosu-See
Höhe über Meeresspiegel 900 T.P.
Fläche 4,7 km²[1]
Umfang 11 km[2]
Maximale Tiefe 121,6 m[2]
Mittlere Tiefe 67,3 mf11
Lake Motosu03.jpg
Blick über den See in Richtung Fujisan

Der Motosu-See (jap. 本栖湖, Motosu-ko) ist einer der Fünf Fuji-Seen in der Nähe des Berges Fuji in Japan.

Er ist Teil des Fuji-Hakone-Izu-Nationalparks.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Motosu-See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 湖沼面積. Kokudo Chiriin, 1. Oktober 2008, abgerufen am 15. September 2013 (japanisch).
  2. a b 日本の主な湖沼. MLIT, 2002, abgerufen am 15. September 2013 (japanisch).