Mount Edziza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Edziza
Mount Edziza

Mount Edziza

Höhe 2793 m
Lage British Columbia, Kanada
Gebirge Spectrum Range Melt
Koordinaten 57° 43′ 0″ N, 130° 38′ 0″ W57.716666666667-130.633333333332793Koordinaten: 57° 43′ 0″ N, 130° 38′ 0″ W
Mount Edziza (British Columbia)
Mount Edziza
Typ Schichtvulkan
Normalweg Wanderroute

Der Mount Edziza ist ein 2793 m hoher Vulkan im Nordwesten der kanadischen Provinz British Columbia und gehört zur Boundary Range, als Teil der Coast Mountains. Er besteht aus einer dünnen Basaltschicht mit einem zentralen Dom aus Andesit, Dazit und Rhyolit. Um den Berg entstand der 2660,95 km² große Mount-Edziza-Provinzpark, der sich zugleich im zweitgrößten Vulkankomplex Kanadas befindet, dem Mount Edziza volcanic complex.

Das vulkanische Gebiet ist etwa 7,5 Millionen Jahre alt, die zweite Phase der Aktivität liegt etwa 3,5 Millionen Jahre zurück, die dritte rund 1,6 Millionen Jahre. Erst in der vierten Phase vor rund einer Million Jahren entstand der Mount Edziza. Die fünfte und bisher letzte Phase der Aktivität fand vor rund 10.000 Jahren statt. Sie endete um 700 n. Chr.

Seit dem letzten Ausbruch ist er ein schlafender Vulkan, allerdings fanden einige kleinere Eruptionen um ihn herum statt, sodass es mittlerweile mehr als 30 kegelförmige Erhebungen im Umkreis des Vulkans gibt. Beispiele dafür sind der perfekt symmetrische Vulkankegel Eve Cone, ebenso die Vulkankegel Coffee und Cocoa. Auch zeigen einige heiße Quellen an der Westflanke Aktivität an, ebenso wie seismische Messungen.

Darüber hinaus birgt der Vulkan archäologische Stätten, die Handel mit Obsidian über große Distanzen bereits ab etwa 8000 v. Chr. belegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Südflanke

Die Obsidiangewinnung in British Columbia reicht mindestens bis 8000 v. Chr. zurück und basierte auf der Lagerstätte am Edziza, deren Kerngebiet in etwa 1800 bis 1900 m Höhe liegt.[1] Die Baumgrenze liegt bei etwa 1200 m.

Für die Tahltan, die First Nation, die in der Region lebt, gibt es zwei heilige Stätten, den Tahltan Eagle an der Stelle wo Stikine und Tahltan River zusammenfließen, sowie den 2251 m hohen Pipe Organ Mountain.[2]

Während des Goldrausches am Klondike befand sich eine Yukon Telegraphenverbindung in der Nähe des Berges, die sich heute noch in der Form zerbrochener Kabelverbindungen oder einiger Masten zeigt.

1981 wurden erste archäologische Untersuchungen unter der Leitung von Knut R. Fladmark angestellt. Er mutmaßte, dass die mythologische Figur namens E'dista, eine übernatürliche Kröte, die durch Löcher in den Bergen atmete, auf den Namen des Berges zurückgeht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Knut Fladmark: Glass and Ice. The Archaeology of Mt. Edziza, Burnaby: Simon Fraser University 1985
  • Knut R. Fladmark: Mountain of Glass: Archaeology of the Mount Edziza Obsidian Source, British Columbia, Canada, in: World Archaeology 16/2 (Oktober 1984) 139-156.
  • Matt J. Simmons: Mount Edziza, in: Northword, Juni/Juli 2009, S. 15.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mount Edziza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vgl. Obsidan from Mount Edziza vom Royal British Columbia Museum.
  2. Stikine Country Protected Areas, Newsletter 3 (Februar 2002) S. 12.