Mount Sorell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Sorell

BWf1

Höhe 1144 m
Lage Tasmanien
Gebirge West Coast Range
Koordinaten 42° 16′ 24″ S, 145° 32′ 33″ O-42.273333333333145.54251144Koordinaten: 42° 16′ 24″ S, 145° 32′ 33″ O
Mount Sorell (Tasmanien)
Mount Sorell

Der Mount Sorell ist ein Berg im Westen des australischen Bundesstaates Tasmanien. Er ist der südwestlichste Gipfel der West Coast Range und wurde nach William Sorell (1775–1848), der britischer Soldat und dritter Leutnant-Gouverneur von Van-Diemens-Land war.

Seine Ostflanke dominiert das Tal des Clark River, das ihn vom Mount Darwin trennt.

Auf Grund seiner Lage, seiner Erscheinung und seiner Dominanz über den Macquarie Harbour knapp nordöstlich der Sarah-Insel erhielt der Berg sehr früh seinen Namen und trieb sicher den Gefangenen auf der Insel durch seine Barrierewirkung jeden Gedanken an eine Flucht aus. Einige Sagen aus der Zeit der Gefängnisinsel erzählen, dass man bei der Suche nach entflohenen Gefangenen an den Hängen des Mount Sorell eiserne Fußfesseln und andere Dinge gefunden hätte.

Anders als an allen anderen Berge der West Coast Range entstanden am Mount Sorell keine Bergwerke, Zugangswege oder andere Erscheinungsformen menschlicher Zivilisation.

Das Vorgebirge im äußeren Teil der Hells Gates an der Einfahrt zum Macquarie Harbour heißt Cape Sorell.

Quellen[Bearbeiten]

  • Blainey, Geoffrey: The Peaks of Lyell, 6. Auflage, St. David's Park Publishing, Hobart 2000, ISBN 0-7246-2265-9.
  • Charles Whitham: Western Tasmania: A Land of Riches and Beauty.
Ausgabe 2003 - Queenstown: Municipality of Queenstown.
Ausgabe 1949 - Hobart: Davies Brothers. OCLC 48825404
Ausgabe 1924 - Queenstown: Mount Lyell Tourist Association. OCLC 35070001