Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaften 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaften 2010

Die Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaften 2010 fanden vom 6. bis 8. August in St. Wendel in Deutschland statt.

Männer[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit
1 OsterreichÖsterreich AUT Alban Lakata 3:49:55,3 Std.
2 ItalienItalien ITA Mirko Celestino + 5,0 s
3 SudafrikaSüdafrika RSA Burry Stander + 5,5 s
4 SchweizSchweiz SUI Ralph Näf + 5,8 s
5 SchweizSchweiz SUI Christoph Sauser + 6,9 s
6 SpanienSpanien ESP José Antonio Hermida Ramos + 8,8 s
7 DeutschlandDeutschland GER Karl Platt + 24,9 s
8 SpanienSpanien ESP Sergio Mantecon Gutierrez + 27,8 s

Datum: 8. August 2010, 9:45
Länge: 107,93 km
Höhenmeter: 2.556 m

Insgesamt erreichten 107 Fahrer das Ziel. 12 Fahrer gaben auf.

Das Rennen der Männer wurde am Schluss im Sprint entschieden. So kamen die ersten sechs Fahrer innerhalb von 10 Sekunden ins Ziel. Der Sieger Alban Lakata aus Österreich wurde im Vorjahr noch Zweiter hinter dem Belgier Roel Paulissen. Paulissen gab Anfang Jahr am Belga-Cup eine positive Dopingprobe ab und trat umgehend zurück.[1]

Frauen[Bearbeiten]

Platz Land Athletin Zeit
1 SchweizSchweiz SUI Esther Süss 4:33:46,8 Std.
2 DeutschlandDeutschland GER Sabine Spitz + 1:56,7 min
3 DanemarkDänemark DEN Annika Langvad + 2:53,9 min
4 DeutschlandDeutschland GER Elisabeth Brandau + 7:50,5 min
5 DeutschlandDeutschland GER Birgit Söllner + 7:54,3 min
6 NorwegenNorwegen NOR Gunn-Rita Dahle + 8:12,2 min
7 DanemarkDänemark DEN Kristine Noergaard + 8:58,9 min
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR Sally Bigham + 9:55,9 min

Datum: 8. August 2010, 9:00
Länge: 107,93 km
Höhenmeter: 2.556 m

37 Fahrerinnen erreichten das Ziel; sechs gaben auf.

Bei den Frauen gewann die Schweizerin Esther Süss vor der amtierenden Weltmeisterin und Olympiasiegerin Sabine Spitz aus Deutschland, der sie im Vorjahr noch knapp im Spurt unterlag.


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NZZ Online: Mit Geduld und Ausdauer. Abgerufen am 13. August 2010.