Mountains of the Moon University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Mountains of the Moon University
Motto Heights for progress
Gründung 2002
Trägerschaft privat
Ort Fort Portal, Uganda
Vizekanzler John M. Kasenene[1]
Website www.mmu.ac.ug/

Die Mountains of the Moon University, kurz MMU, ist eine Universität in der Stadt Fort Portal im Distrikt Kabarole in Westen Ugandas. Sie wurde 2002 registriert und nahm 2005 den Betrieb auf. Die Universität nach dem Ruwenzori-Gebirge benannt.

Seit 2007 ist der Auslandsdienst Österreichs an der MMU tätig.[2]

Organisation und Studienangebot[Bearbeiten]

Die MMU wird von einem Vizekanzler, der von einem stellvertretenden Vizekanzler unterstützt wird, geleitet; der Kanzler hat repräsentative und symbolische Aufgaben.[1]. Die Universität ist in fünf Schools gegliedert:[3]

Die MMU bietet verschiedene Bachelor-, Master-, Diplom- und Zertifikatstudiengänge an, insgesamt handelt es sich um etwa 30 Programme.[4]

Lage[Bearbeiten]

0° 39′ 29″ N, 30° 17′ 7″ O0.65818430.285165

Der alte Campus der Universität befindet sich in Kabundaire, weniger als einen Kilometer vom Stadtzentrum Fort Portals entfernt. Dort befinden sich noch die die „School of Education“ (Erziehungswissenschaft) sowie „School of Informatics and Computing“ (Informatik).

0° 41′ 15″ N, 30° 14′ 51″ O0.687530.2475

Der neue „Lake Saaka Campus“ liegt ca 5 Km außerhalb von Fort Portal zwischen 2 Kraterseen. Er beherbergt „School of Business and Management Studies“ (Wirtschaftswissenschaften), „School of Health Science“ (Gesundheitswissenschaften) and the „School of Agricultural Science“ (Pflanzenbauwissenschaft) [5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b MMU Staff, abgerufen am 5. März 2012.
  2. Stellenbeschreibung des Auslandsdienstes an der MMU, abgerufen am 5. März 2012.
  3. Departments, abgerufen am 5. März 2012.
  4. Courses offered, abgerufen am 5. März 2012.
  5. [1], abgerufen am 16. Oktober 2012.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing