Mounted Games

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mounted Games

Mounted Games (engl. „Spiele zu Pferde“) sind ein Mannschaftsreitsport, bei dem Staffelrennen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad durchgeführt werden.

Bei dieser Sportart sind reiterliche und athletische Fähigkeiten gleichermaßen gefordert. Neben Schnelligkeit, Mut und Geschicklichkeit ist auch Teamfähigkeit gefragt. Obwohl ursprünglich ein reiner Mannschaftssport, werden heute auch Einzel- und Paarwettbewerbe durchgeführt. Mit Ausnahme von Deutschland, wo auch Pferde (über 1,52 m Stockmaß) zugelassen sind, werden Mounted Games ausschließlich auf Ponys geritten.

Ein Mounted-Games-Team besteht aus fünf Reitern mit ihren Ponys, wobei pro Spiel immer nur vier Reiter hintereinander zum Einsatz kommen. So hat der Trainer die Möglichkeit, die für das jeweilige Spiel am besten geeigneten Teammitglieder einzusetzen.

Spielablauf[Bearbeiten]

Wie bei Staffelrennen in der Leichtathletik spielen immer mehrere Teams direkt gegeneinander, wobei zwischen den 54 m auseinander liegenden Start- und Wechsellinien von jedem Reiter bestimmte Aufgaben (Spiele) zu bewältigen sind. Die Spiele werden ihren Hauptanforderungen gemäß in drei Kategorien eingeteilt: Tempo-, Technik- und die spektakulären Aufspringspiele. Werden Fehler gemacht, müssen diese zunächst korrigiert werden, bevor das Rennen fortgesetzt werden darf. Dadurch können sich schnell Veränderungen in der Reihenfolge ergeben. Hat der Startreiter seine Aufgabe erfüllt, übergibt er meist ein Spielgerät an den folgenden Reiter, der die Aufgabe in gleicher Weise erfüllt. Der letzte Reiter ist mit einem Kappenband gekennzeichnet und bestimmt beim Überqueren der Ziellinie die Position seines Teams.

Auf Turnieren finden in der Regel zwei Qualifikationsläufe mit jeweils 6-8 Spielen statt. Die erfolgreichsten Mannschaften kämpfen anschließend im A-Finale mit meist 10 Spielen um den Turniersieg, die anderen Teams treten im B-, C- oder D-Finale gegeneinander an. Der Umbau des Parcours für die insgesamt 24 verschiedenen Spiele erfolgt durch die sogenannte Arena-Party. Ein Hauptschiedsrichter und fünf Linienrichter überwachen die Einhaltung der Regeln, zu denen ganz wesentlich das anständige Verhalten dem Pony gegenüber gehört. Sporen und Gerte sind bei den Mounted Games verboten.

Geschichte der Mounted Games[Bearbeiten]

Mounted Games entstanden in Indien, um Reitersoldaten in Friedenszeiten fit zu halten. Die englischen Kolonialherren standardisierten die Spielgeräte und entwickelten ein Regelwerk, nach dem heute weltweit Turniere abgehalten werden. In Großbritannien gehört Mounted Games seit langer Zeit zum festen Bestandteil der Reiterei. So ist es nicht verwunderlich, dass sich mit wenigen Ausnahmen nur Teams von der Insel bei Weltmeisterschaften in die Siegerliste eintragen konnten.

Organisation[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Die nationalen Verbände gehören in der Regel der International Mounted Games Association (IMGA) an. Sie organisiert die Weltmeisterschaften und stellt die internationalen Regeln für Mounted Games. Derzeit gibt es 20 Mitgliedsverbände.

Mitglieder[Bearbeiten]

Mitglieder der International Mounted Games Association

Weltmeisterschaften[Bearbeiten]

Die Weltmannschaftsmeisterschaften finden jährlich in verschiedenen Mitgliedsländern statt. An der ersten Weltmeisterschaft 1986 nahmen nur vier Teams (Großbritannien, Kanada, Nordirland und USA) teil. Mittlerweile hat sich die Teilnehmerzahl mehr als verdreifacht. Zwar nahmen 2008 in Australien nur 11 Teams an der Meisterschaft teil, dies lag aber hauptsächlich an den hohen Reisekosten für die meisten Länder. So gab es 2007 in Belgien 18 verschiedene Mannschaften, die teilnahmen. Im Jahre 2000 wurde die Mannschaft Großbritannien in die drei Mannschaften England, Schottland und Wales geteilt. Nordirland war schon vorher eine eigene Mannschaft.

Jahr Gastgeber Ort Teilnehmer Gewinner
1986 EnglandEngland England Bognor Regis 4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1987 KanadaKanada Kanada Sutton 4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Hume 7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1989 NordirlandNordirland Nordirland Lisburn 7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1990 WalesWales Wales Swansea 9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA unbekannt 4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1992 EnglandEngland England Lincoln 7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1993 WalesWales Wales Pontardawe 9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1994 EnglandEngland England Gatcombe Park 10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1995 DeutschlandDeutschland Deutschland Jesteburg 9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1996 SchwedenSchweden Schweden Torslanda 8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1997 FrankreichFrankreich Frankreich Lamotte Beuvron 9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1998 IrlandIrland Irland Tullamore 10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
1999 BelgienBelgien Belgien Chapelle-lez-Herlaimont 9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
2000 DeutschlandDeutschland Deutschland Bremen 12 EnglandEngland England
2001 KanadaKanada Kanada Guelph 14 KanadaKanada Kanada
2002 EnglandEngland England Fontwell 14 WalesWales Wales
2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Lexington 14 WalesWales Wales
2004 FrankreichFrankreich Frankreich Saumur 16 EnglandEngland England
2005 WalesWales Wales Bridgend 16 EnglandEngland England
2006 SchwedenSchweden Schweden Göteborg 15 EnglandEngland England
2007 BelgienBelgien Belgien Brugelette 18 EnglandEngland England
2008 AustralienAustralien Australien Sydney 11 NeuseelandNeuseeland Neuseeland
2009 EnglandEngland England Broadlands 17 EnglandEngland England
2010 SchweizSchweiz Schweiz Genf 13 IrlandIrland Irland
2011 DanemarkDänemark Dänemark Aarhus 15 EnglandEngland England
2012 WalesWales Wales Chepstow 17 FrankreichFrankreich Frankreich
2013 NeuseelandNeuseeland Neuseeland Hastings 10 NeuseelandNeuseeland Neuseeland
2014 FrankreichFrankreich Frankreich Gisors 17 EnglandEngland England
2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA unbekanntunbekannt
2016 IrlandIrland Irland unbekanntunbekannt
Quelle: Mounted-Games.org

Deutschland[Bearbeiten]

Der Verband für Reiterspiele e. V. Mounted Games Deutschland (VRMGD) ist der Verband der deutschen Mounted-Games-Mannschaften.

Mounted Games wird seit 1990 in Deutschland geritten, erstmals nahm auch in diesem Jahr das deutsche Mounted Games Nationalteam an der Weltmeisterschaft (in Wales) teil. Seit 1998 gibt es jährlich eine deutsche Meisterschaft für die sich die Teams in der Rangliste qualifizieren müssen. Heute reiten rund 50 Teams in der Offenen Klasse und rund 40 Teams in der Jugendklasse. Höhepunkt und Abschluss der Saison ist das Deutsche Championat, für das sich die besten 18 Teams der Rangliste qualifizieren.

Championat[Bearbeiten]

Gewinner des Deutschen Championats (A-Finale) in der Offenen Klasse und Jugendklasse:

Jahr Ort Gewinner Offene Klasse Gewinner Jugendklasse
1998 Sankt Georg Dahmeland I -
1999 Jesteburg Dahmeland I Nordheide Waldhof
2000 Loesdau Dahmeland I -
2001 Hartenholm Vierlanden -
2002 Preetz Dahmeland I -
2003 Achim Dahmeland I -
2004 Dahmeland Dahmeland I -
2005 Bielefeld Dahmeland I Visselmoor blau
2006 Lockstedt Preetz I Barchelinos
2007 Ahrenlohe Preetz I Lindau Gettorf Jugend 1
2008 Bad Iburg Preetz I Barchelinos
2009 Kirchwalsede Preetz I Lindau Gettorf Jugend 1
2010 Moordorf Preetz I Barchelaner
2011 Barchel Lindau Gettorf II[1] Lindau Gettorf Jugend 1
2012 Vechta Team Fischerhude[2] Ahrenlohe 1
2013 Kirchwalsede Lindau Gettorf 1 Ahrenlohe 1
Quelle: www.vrmgd.de
Swiss Pony Games 2011

Schweiz[Bearbeiten]

In der Schweiz gibt es bisher 7 Mounted-Games-Vereine, die dem Dachverband Swiss Pony Mounted Games angehören. Es gibt sieben verschiedene Alters- bzw. Leistungsgruppen im Reglement. Bei der Schweizermeisterschaft (im französischen Championnats Suisse) nahmen 39 Teams insgesamt teil[3]. Bisher kommen die meisten Mannschaften aus dem französischsprachigen Teil der Schweiz, hier heißt Mounted Games (wie in Frankreich) „Pony Games“.

Rahmen[Bearbeiten]

Mounted-Games-Turniere finden meist in einer bestimmten Feierlichkeit und Zeremonie statt. Beim Ein- und Ausreiten wird in der Regel die Titelmusik des Filmes Die glorreichen Sieben, komponiert von Elmer Bernstein, verwendet. Dies hat seinen Hintergrund in der Gründung der Mounted Games Association Of Great Britain 1984. Die Vereinigung zählte zu Beginn nur sieben Grafschaften als Mitglieder, was als Grund für die Wahl des Liedes genannt wird[4].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mounted Games – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Championat 2011: Ergebnisse
  2. Championat 2012
  3. http://www.pony-games.ch/site/index.php?option=com_content&task=view&id=43&Itemid=38
  4. http://www.mgagb.co.uk/viewpage.aspx?pageid=18