Mousse au Chocolat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Löffel Mousse au Chocolat
Mousse au Chocolat und weiße Mousse au Chocolat

Mousse au Chocolat [mus o ʃɔkɔ'la] (französisch für „Schokoladenschaum“, auch „Schokoladenmus“) ist eine klassische französische Nachspeise aus dunkler Schokolade, Ei, Zucker und Sahne oder Butter.

Zur Zubereitung wird möglichst hochwertige Bitterschokolade oder Blockschokolade vorsichtig geschmolzen, Eigelb mit Zucker schaumig geschlagen, Sahne und die geschmolzene Schokolade nach und nach untergerührt und schließlich Eischnee untergehoben. Wird Butter anstelle der Sahne verwendet, wird sie direkt der geschmolzenen Schokolade zugegeben. Nach einigen Stunden Kühlung kann die Mousse serviert werden.

Variieren lässt sich Mousse au Chocolat durch die Verwendung anderer Schokoladensorten (zartbittere oder weiße Schokolade) und durch die Zugabe von Spirituosen wie Rum, Cognac und Orangenlikör oder auch Kaffee.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mousse au Chocolat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Anja Deuerling: Die Physik und Chemie der „Mousse au Chocolat“, Schriftliche Hausarbeit für die erste Staatsexamensprüfung für ein Lehramt an Realschulen, Julius-Maximilian-Universität Würzburg, Fakultät für Physik und Astronomie, Lehrstuhl für Physik und ihre Didaktik (pdf-Datei)