Moustier-Ventadour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Moustier-Ventadour
Wappen von Moustier-Ventadour
Moustier-Ventadour (Frankreich)
Moustier-Ventadour
Region Limousin
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Égletons
Gemeindeverband Ventadour.
Koordinaten 45° 24′ N, 2° 6′ O45.3961111111112.1055555555556Koordinaten: 45° 24′ N, 2° 6′ O
Höhe 390–689 m
Fläche 29,85 km²
Einwohner 500 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 19300
INSEE-Code
.

Moustier-Ventadour ist eine französische Gemeinde mit 500 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Corrèze in der Region Limousin. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Ventadour. Die Einwohner nennen sich Moustiérois(es).

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv am rechten Ufer der Soudeillette, einem Nebenfluss der Luzège[1], Teile der Region sind als lokale Naturschutzgebiete (ZNIEFF) deklariert[2].

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ca. 35 Kilometer südwestlich, Égletons ca. fünf Kilometer nordwestlich und Ussel ca. 30 Kilometer nordöstlich.

Nachbargemeinden von Moustier-Ventadour sind Darnets im Norden, Lamazière-Basse im Osten, Saint-Hilaire-Foissac im Süden, Chapelle-Spinasse im Südwesten, Rosiers-d’Égletons im Westen sowie Égletons im Nordwesten.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Autoroute A89 ist über die Abfahrt 22 bei Égletons erreichbar.

Geschichte[Bearbeiten]

Moustier-Ventadour ist heute das Gemeindegebiet in dem sich das Château de Ventadour befindet. Erbaut in der Zeit vom Ende des 11. Jahrhunderts bis zum Jahre 1350, als die Grundherrschaft durch Philipp von Valois zu einer Grafschaft erhoben wurde. Im 16. Jahrhundert wurde sie zu einem Herzogtum. Im 17. Jahrhundert kam Das Schloss in den Besitz der Familie de Rohan.

Der Ursprung des Ortes Moustier-Ventadour war im 12. Jahrhundert ein clunizianische Kloster.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen zeigt schachbrettartig angeordnete goldene und rote Quadrate und ist das alte Wappen der Vizegrafen von Ventadour.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 266 355 316 312 302 402 455

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Château de Ventadour, eine Festung, die die Schluchten der Luzège überragt und im 11. Jahrhundert von Ebles de Comborn erbaut wurde[3]. Im Hundertjährigen Krieg wurde die Festung von den Engländern eingenommen und teilweise zerstört. Nachdem sie im 18. Jahrhundert vollständig verlassen wurde, zerfiel sie zu einer Ruine. Erst im Jahre 1969 wurde mit der Restaurierung begonnen, die bis heute andauert[4]. Das Château de Ventadour ist seit 1840 als Monument historique klassifiziert[5].

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Moustier-Ventadour – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://lacorreze.com/villages/moustier-ventadour/accueil/carte/carte_moustier_ventadour.htm
  2. http://www.limousin.developpement-durable.gouv.fr/IMG/pdf/486_cle0ee1f3.pdf
  3. http://lacorreze.com/chateaux/ventadour/accueil/carte/ventadour_carte.htm
  4. http://lacorreze.com/chateaux/chateau_de_ventadour.htm
  5. http://www.culture.gouv.fr/public/mistral/merimee_fr?ACTION=CHERCHER&FIELD_1=REF&VALUE_1=PA00099811