Mouvement Populaire de la Révolution

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mouvement Populaire de la Révolution (MPR) ist eine nationalistische Partei der Demokratischen Republik Kongo.

Sie wurde am 17. April 1967 unter Joseph-Désiré Mobutu gegründet und mit einer Verfassungsänderung 1974 zur Einheitspartei des Staates erklärt. Ihr Parteiprogramm war offiziell kapitalistisch und zentristisch. Auch nach der Bildung einer Übergangsregierung 1990, verbunden mit der Zulassung weiterer Parteien, war die MPR noch bis zum Sturz Mobutos 1997 die bestimmende politische Kraft im Land.

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Neu, Wolfgang Gieler, Jürgen Bellers: Handbuch der Aussenwirtschaftspolitiken: Staaten und Organisationen: Afrika, Amerika, Asien, Europa, Ozeanien. LIT Verlag, 2004.

Weblinks[Bearbeiten]