Movement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Movement
Studioalbum von New Order
Veröffentlichung 1981
Label Factory
Format CD, LP, MC
Genre Post-Punk, Dark Wave, New Wave
Anzahl der Titel 8
Laufzeit 35 min 01 s

Besetzung

Produktion Martin Hannett
Chronologie
Movement Power, Corruption & Lies
(1983)

Movement ist das erste Album der Band New Order. Es erschien am 13. November 1981.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Movement bezieht sich stilistisch noch stark auf die Werke der Vorgängerband New Orders, Joy Division. Nachdem deren Sänger Ian Curtis 1980 Suizid verübt hatte, übernahm der Gitarrist Bernard Sumner (und für zwei Stücke, namentlich „Dreams Never End“ und „Doubts Even Here“, der Bassist Peter Hook) den Gesang. Die Songs „I.C.B.“ - vermutlich kurz für „Ian Curtis Buried“ (Ian Curtis wurde begraben) und „The Him“ sind als Referenzen auf den verstorbenen Sänger aufzufassen. Das Album zeichnet sich, anders als spätere Veröffentlichungen von New Order, durch eine deutlich düstere Stimmungslage und eine eher spärliche elektronische Instrumentierung aus. Von den Songs wurde keiner als Single veröffentlicht.

Cover[Bearbeiten]

Das Cover wurde von einem Plakat des italienischen Futuristen Fortunato Depero inspiriert.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Dreams Never End – 3:13
  2. Truth – 4:37
  3. Senses – 4:45
  4. Chosen Time – 4:07
  5. I.C.B. – 4:33
  6. The Him – 5:29
  7. Doubts Even Here – 4:16
  8. Denial – 4:20