Movistar Team/Saison 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel listet Erfolge und Mannschaft des Movistar Teams in der Saison 2011 auf.

Das Team-Trikot der Saison 2011

Erfolge in der UCI World Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Fahrer
22. Januar AustralienAustralien 5. Etappe Tour Down Under SpanienSpanien Francisco José Ventoso
26. März SpanienSpanien 6. Etappe Volta Ciclista a Catalunya SpanienSpanien José Joaquín Rojas
5. April SpanienSpanien 2. Etappe Vuelta al País Vasco WeissrusslandWeißrussland Wassil Kiryjenka
12. Mai ItalienItalien 6. Etappe Giro d’Italia SpanienSpanien Francisco José Ventoso
28. Mai ItalienItalien 20. Etappe Giro d’Italia WeissrusslandWeißrussland Wassil Kiryjenka
12. Juni SchweizSchweiz 2. Etappe Tour de Suisse KolumbienKolumbien Mauricio Soler
9. Juli FrankreichFrankreich 8. Etappe Tour de France PortugalPortugal Rui Costa
22. August SpanienSpanien 3. Etappe Vuelta a España SpanienSpanien Pablo Lastras
11. September KanadaKanada Grand Prix Cycliste de Montréal PortugalPortugal Rui Costa

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
20. Januar ArgentinienArgentinien 4. Etappe Tour de San Luis (EZF) 2.1 SpanienSpanien Xavier Tondo

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
9. Februar SpanienSpanien Trofeo Deià 1.1 SpanienSpanien José Joaquín Rojas
22. Februar SpanienSpanien 3. Etappe Ruta del Sol 2.1 SpanienSpanien Francisco José Ventoso
13. April SpanienSpanien 1. Etappe Vuelta a Castilla y León 2.1 SpanienSpanien Francisco José Ventoso
14. April SpanienSpanien 2. Etappe Vuelta a Castilla y León 2.1 SpanienSpanien Francisco José Ventoso
13.–17. April SpanienSpanien Gesamtwertung Vuelta a Castilla y León 2.1 SpanienSpanien Xavier Tondo
24. April SpanienSpanien Vuelta a la Rioja 1.1 SpanienSpanien Imanol Erviti
7. Mai SpanienSpanien 2. Etappe Vuelta a la Comunidad de Madrid 2.1 SpanienSpanien Enrique Sanz
7.–8. Mai SpanienSpanien Gesamtwertung Vuelta a la Comunidad de Madrid 2.1 PortugalPortugal Rui Costa
16.–19. Juni FrankreichFrankreich Gesamtwertung Route du Sud 2.1 WeissrusslandWeißrussland Wassil Kiryjenka
26. Juni SpanienSpanien Spanische Meisterschaft - Straßenrennen CN SpanienSpanien José Joaquín Rojas
5. August SpanienSpanien 3. Etappe Vuelta a Burgos 2.HC Mannschaftszeitfahren

Abgänge – Zugänge[Bearbeiten]

Zugänge Team 2010 Abgänge Team 2011
SpanienSpanien Beñat Intxausti Euskaltel-Euskadi FrankreichFrankreich Mathieu Perget Ag2r
WeissrusslandWeißrussland Branislau Samojlau Quick Step SpanienSpanien Alberto Losada Katusha Team
SpanienSpanien Sergio Pardilla CarmioOro NGC SpanienSpanien Luis León Sánchez Rabobank
SpanienSpanien Francisco José Ventoso CarmioOro NGC KolumbienKolumbien Rigoberto Urán Sky ProCycling
LitauenLitauen Ignatas Konovalovas Cervélo TestTeam SpanienSpanien Xabier Zandio Sky ProCycling
SpanienSpanien Xavier Tondo Cervélo TestTeam FrankreichFrankreich Arnold Jeannesson FDJ
SpanienSpanien Javier Iriarte Lizarte SpanienSpanien Juan José Cobo Geox-TMC
ChileChile Carlos Oyarzun Supermercados Froiz FrankreichFrankreich Arnaud Coyot Saur-Sojasun
SpanienSpanien Jesús Herrada Neoprofi FrankreichFrankreich Mathieu Drujon Big Mat-Auber 93
SpanienSpanien Enrique Sanz Neoprofi FrankreichFrankreich Christophe Moreau Karriereende
PortugalPortugal Rui Costa (ab 01.04.) Caisse d'Epargne

Mannschaft[Bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität
Andrey Amador 29. August 1986 Costa RicaCosta Rica Costa Rica
David Arroyo 7. Januar 1980 SpanienSpanien Spanien
Marzio Bruseghin 15. Juni 1974 ItalienItalien Italien
Rui Costa 5. Oktober 1986 PortugalPortugal Portugal
Imanol Erviti 15. November 1983 SpanienSpanien Spanien
José Vicente García 4. August 1972 SpanienSpanien Spanien
José Ivan Gutiérrez 27. November 1978 SpanienSpanien Spanien
Jesús Herrada 26. Juli 1990 SpanienSpanien Spanien
Beñat Intxausti 20. März 1986 SpanienSpanien Spanien
Javier Iriarte 11. November 1986 SpanienSpanien Spanien
Wassil Kiryjenka 28. Juni 1981 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Ignatas Konovalovas 8. Dezember 1985 LitauenLitauen Litauen
Pablo Lastras 20. Januar 1976 SpanienSpanien Spanien
David López 13. Mai 1981 SpanienSpanien Spanien
Ángel Madrazo 30. Juli 1988 SpanienSpanien Spanien
Carlos Oyarzun 26. Oktober 1981 ChileChile Chile
Sergio Pardilla 16. Januar 1984 SpanienSpanien Spanien
Luis Pasamontes 2. Oktober 1979 SpanienSpanien Spanien
Francisco Pérez 22. Juli 1978 SpanienSpanien Spanien
Rubén Plaza 29. Februar 1980 SpanienSpanien Spanien
José Joaquín Rojas 8. Juni 1985 SpanienSpanien Spanien
Branislau Samojlau 25. Mai 1985 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Enrique Sanz 11. September 1989 SpanienSpanien Spanien
Mauricio Soler 14. Januar 1983 KolumbienKolumbien Kolumbien
Xavier Tondo (†) 5. November 1978 SpanienSpanien Spanien
Francisco José Ventoso 6. Mai 1982 SpanienSpanien Spanien

Weblinks[Bearbeiten]