Mozart-Brunnen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Mozart-Brunnen in Wien. Für das gleichnamige Bauwerk in Dresden siehe Mozart-Denkmal (Dresden).
Mozart-Brunnen
Inschrift an der Rückseite des Brunnens

Der Mozart-Brunnen, auch Zauberflötenbrunnen genannt, ist ein Brunnen auf dem Mozartplatz im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden.

Der Brunnen wurde 1905 während der Amtszeit von Bürgermeister Karl Lueger errichtet. Der bereits im Jahr 1900 preisgekrönte Entwurf stammt vom Architekten Otto Schönthal, der ausführende Bildhauer war Carl Wollek.[1] Der Brunnen soll an die Uraufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper Die Zauberflöte erinnern, die 1791 im Freihaustheater auf der Wieden stattfand. Die Bronzegruppe zeigt Tamino und Pamina, die Hauptfiguren der Zauberflöte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ein Mozartbrunnen im Bezirke Wieden.. In: Neue Freie Presse, Morgenblatt, 13. November 1900, S. 6, Mitte oben. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/nfp

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mozart-Brunnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.19527777777816.368055555556Koordinaten: 48° 11′ 43″ N, 16° 22′ 5″ O