Mp3tag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mp3tag
Logo
Screenshot
Mp3tag v2.44h unter Windows 7
Basisdaten
Entwickler Florian Heidenreich
Aktuelle Version 2.65a [1]
(26. Oktober 2014)
Betriebssystem Windows
Programmier­sprache C++
Kategorie Tag-Editor
Lizenz Freeware
Deutschsprachig ja (mehrsprachig)
www.mp3tag.de

Mp3tag ist ein Tag-Editor für Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8, der von Florian Heidenreich seit 1999 – anfänglich auch für Windows 95, 98, ME, Windows NT und Windows 2000 – entwickelt wurde bzw. wird. Das Programm unterstützt in erster Linie das Bearbeiten von Metadaten in Audioformaten, darüber hinaus sind aber auch Funktionen zur Verwaltung von Musikbibliotheken enthalten.

Funktionen[Bearbeiten]

Mp3tag unterstützt die meisten gängigen Audioformate, darunter AAC, ALAC, APE, FLAC, MP3, MP4, MPC, OGG, OFR, OFS, SPX, TAK, TTA, WV und WMA. Dabei werden je nach Audioformat die Tag-Formate ID3 (ID3v1, ID3v2), APE, Vorbis comment und MP4 verwendet.

Das Programm bietet eine einheitliche Oberfläche für alle Formate und erlaubt die Definition beliebiger Tag-Felder, die auch in der anpassbaren Benutzungsoberfläche angezeigt werden können. Bei der Ein- und Ausgabe wird Unicode unterstützt.

Neben der manuellen Eingabe der Metadaten wird auch die Abfrage von Online-Datenbanken (Amazon, Discogs, freedb, MusicBrainz) angeboten, die durch benutzerdefinierte Skripte erweitert werden kann.

Mp3tag bietet eine Reihe von Aktionen, die auf Dateinamen und Tags angewendet und in wieder abrufbaren Gruppen zusammengefasst werden können. Beispiele für solche Aktionen sind das Ändern von Dateinamen nach definierten Mustern, Importieren von Tags und Album-Covern, Ersetzen von Zeichen und Wörtern (auch mit regulären Ausdrücken) und das Ändern der Groß-/Kleinschreibung.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Version von Mp3tag (v0.80) wurde am 24. Mai 2000 nach mehrmonatiger Entwicklungszeit offiziell veröffentlicht. Vor diesem Termin waren bereits einige Vorabversionen im Umlauf, die der breiten Öffentlichkeit jedoch nicht zugänglich waren. Nach Angaben des Entwicklers lag die Grundmotivation für die Entwicklung des Programms in den eingeschränkten Möglichkeiten zur Bearbeitung von Metadaten in dem damals weit verbreiteten Medienabspielprogramm Winamp.

Bis zur Version 1.80 unterstützte Mp3tag ausschließlich MP3 mit ID3v1, mit Version 2.00 wurde im Sommer 2002 nach einer langen Beta-Phase die Unterstützung für ID3v2 offiziell eingeführt.

Im September 2002 wurde mit der Unterstützung von Ogg Vorbis die interne Architektur von Mp3tag auf beliebige Audioformate erweitert. In relativ kurzen Abständen wurde nun die Unterstützung für weitere Audioformate eingeführt.

Im Januar 2004 wurde die Syntax für die zum Umbenennen, zum Export und Import verwendeten einstelligen Platzhalter (z. B. %A für Album) auf mehrstellige Platzhalter (z. B. %album% für Album) geändert, was von vielen Benutzern zunächst kritisiert wurde. Nachdem diese Änderung jedoch die Unterstützung beliebiger Metadaten-Felder zur Folge hatte, überwogen in diesem Zusammenhang die Vorteile der Änderung. Diese neue Syntax war von der im Medienabspielprogramm foobar2000 verwendeten Syntax inspiriert.

Im Januar 2005 wurde mit dem Web Sources Framework eine Infrastruktur geschaffen, die den Import von Metadaten von beliebigen Online-Datenbanken erlaubt. Um diese Infrastruktur hat sich im Laufe der Jahre eine Community entwickelt, die benutzerdefinierte Skripte im Forum zur Verfügung stellt und weiterentwickelt.

Im Oktober 2005 wurde die Architektur auf die Verwendung von Unicode umgestellt und damit die Unterstützung für Windows 95, Windows 98 und Windows ME beendet. Im Zuge dessen wurde auch die bisher zum Lesen und Schreiben von ID3v2-Tags verwendete Bibliothek id3lib durch eine Eigenimplementierung mit Unicode- und ID3v2.4-Unterstützung ersetzt.

Im Februar 2008 wurde schließlich auch die Unterstützung für Windows NT und Windows 2000 beendet, was wiederum von manchen Benutzern kritisiert wurde.[2] Die jeweils letzten Programmversionen für die nicht mehr unterstützten Betriebssysteme – Version 2.32 für Windows 95, 98 und ME sowie Version 2.39 für Windows NT und 2000 – sind aber weiterhin auf der Homepage erhältlich.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Am 16. Oktober 2009 wurde Mp3tag in Wiesbaden zur „Software des Jahres 2009“ in der Kategorie Freeware des Software-Portals Softwareload der Deutschen Telekom gekürt.[3] Bei dem Publikumspreis haben sich über 400.000 Internetnutzer an der Abstimmung beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Änderungsprotokoll bei mp3tag.de, abgerufen am 27. Oktober 2014 (englisch).
  2. Windows 2000 no longer supported?, v2.39h. Mp3tag, 4. Dezember 2007, abgerufen am 23. Mai 2011 (englisch).
  3. Die Gewinner 2009: Der Preis geht an … Softwareload, 16. Oktober 2009, abgerufen am 23. Mai 2011.