Mr. Sunshine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Mr. Sunshine
Originaltitel Mr. Sunshine
Mr. Sunshine 2011 logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 2011
Produktions-
unternehmen
Sony Pictures Television
Länge 22 Minuten
Episoden 13 in 1 Staffel
Genre Sitcom
Produktion John Amodeo
Idee Matthew Perry,
Marc Firek,
Alex Barnow
Musik Rob Cairns
Erstausstrahlung 7. Februar 2011 (Kanada) auf CTV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. März 2013 auf sixx
Besetzung

Mr. Sunshine ist eine US-amerikanische Sitcom von und mit Matthew Perry, die 2010 von Sony Pictures Television für den Sender ABC produziert wurde. Ihre Weltpremiere hatte die Serie in Kanada am 7. Februar 2011 auf CTV bevor sie am 9. Februar 2011 in den USA auf ABC war. Am 13. Mai 2011 wurde die Serie von ABC eingestellt, obwohl erst neun der 13 produzierten Folgen ausgestrahlt worden waren.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Mr. Sunshine erzählt die Geschichte des 40-jährigen Ben Donovan, der Geschäftsführer der alten Sport Arena The Sunshine Center in San Diego ist. Er kümmert sich um Anfragen, Pannen und um die Angestellten. Er organisiert die Show für mehr als 17.000 Menschen. Ben arbeitet mit der Besitzerin, Crystal Cohen zusammen, die attraktiv, mächtig und unberechenbar ist. Außerdem arbeitet er noch mit Alice, der Marketingleiterin, die auch seine Freundin ist, mit Alonzo, dem ehemaligen, attraktiven Basketballstar, sowie mit seiner hübschen Assistentin Heather. Crystals Sohn Roman ist lieb, aber auch ahnungslos und treibt Ben in den Wahnsinn.

Besetzung[Bearbeiten]

  • Matthew Perry ist Ben Donovan. Er ist der Geschäftsführer des „Sunshine Center“.
  • Allison Janney ist Crystal Cohen. Sie ist die Chefin von Ben und Besitzerin des „Sunshine Center“.
  • Andrea Anders ist Alice. Sie ist die Marketingleiterin des „Sunshine Center“ und Bens Freundin.
  • James Lesure ist Alonzo Pope. Er ist ein ehemaliger Basketballstar und bester Freund von Ben.
  • Nate Torrence ist Roman Cohen. Er ist verknallt in Heather.
  • Portia Doubleday ist Heather. Sie arbeitet im „Sunshine Center“ als Bens Assistentin.

Ausstrahlung[Bearbeiten]

In den Kanada begann die Ausstrahlung der ersten Staffel am 7. Februar und in den Vereinigten Staaten am 9. Februar 2011. Nach dem Ausstrahlungstart mit 10,5 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 10,0 Prozent für ABC fielen die Einschaltquoten auf gegen Ende unter fünf Millionen Zuschauern ab.[2] In Folge verlängerte ABC die Serie nicht und beendete die Ausstrahlung nach neun gesendeten Folgen. Mit als Grund für die geringen Zuschauerzahlen wird die Positionierung gegen American Idol des Senders Fox gesehen.[3]

Die Ausstrahlung aller 13 produzierten Episoden begann der Sender sixx am 10. März 2013.[4]

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA/Kanada Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)
1 Der Elefant im Porzellanladen Pilot 7. Feb. 2011 (CTV) 10. Mär. 2013
2 Der Mitarbeiter des Jahres Employee of the Year 14. Feb. 2011 (CTV) 10. Mär. 2013
3 Heathers Schwester Heather´s Sister 21. Feb. 2011 (CTV) 10. Mär. 2013
4 Feinde am Arbeitsplatz Hostile Workplace 28. Feb. 2011 (CTV) 10. Mär. 2013
5 Das Schlumpf-Trauma Crystal on Ice 7. Mär. 2011 (CTV) 17. Mär. 2013
6 Mit den Waffen einer Frau Lingerie Football 14. Mär. 2011 (CTV) 17. Mär. 2013
7 Die Tennis-Gala Celebrity Tennis 23. Mär. 2011 (ABC) 17. Mär. 2013
8 Der Assistent The Assistant 30. Mär. 2011 (ABC) 17. Mär. 2013
9 Ben und Vivian Ben and Vivian 6. Apr. 2011 (ABC) 24. Mär. 2013
10 Selbsthilfe Self Help 24. Mär. 2013
11 Helden der Vergangenheit Family Business 24. Mär. 2013
12 Cohen & Donovan Cohen and Donovan 24. Mär. 2013
13 Der Trauzeuge The Best Man 24. Mär. 2013

Kritik[Bearbeiten]

Die erste Staffel der Serie hat bei Metacritic ein Metascore von 54/100 basierend auf 23 Rezensionen.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bill Gorman: Updated: 'V' Cancelled; 'Brothers & Sisters,' 'Mr. Sunshine,' 'Detroit 187,' 'Off The Map,' 'No Ordinary Family' Cancelled Too. TV by the Numbers. 13. Mai 2011. Abgerufen am 13. Mai 2011.
  2. Adam Arndt: Mr. Sunshine: Matthew Perry begibt sich zurück in die Reha. Serienjunkies.de. 13. Mai 2011. Abgerufen am 23. Juni 2012.
  3. Christian Junklewitz: Mr. Sunshine: ABC verzichtet auf Fortsetzung. Serienjunkies.de. 13. Mai 2011. Abgerufen am 23. Juni 2012.
  4. Lenka Hladikova: Mr. Sunshine: Sixx zeigt Matthew-Perry-Comedy ab März. Serienjunkies.de. 22. Februar 2013. Abgerufen am 22. Februar 2013.
  5. Mr. Sunshine: Season 1. Metacritic. Abgerufen am 1. Juni 2013.

Weblinks[Bearbeiten]