Mu ren zhuang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holzpuppe (Muk Yan Jong)

Der Mu ren zhuang (chinesisch 木人樁Pinyin mùrénzhuāng ‚Hölzerner-Mann-Pfahl‘) ist ein hölzernes Übungsgerät, das zum Trainieren von Schlägen, Tritten und Kombinationen verwendet wird. Die Holzpuppe findet in chinesischen Kampfkünsten Verwendung, beispielsweise in der südchinesischen Kampfkunst Wing Chun, Hung Kuen, Tang Lang Quan oder Choy Lee Fut. Die Holzpuppe ist nicht, wie es fälschlicherweise behauptet wird, allein das Trainingsgerät der Kampfkunst Wing Chun. Im Laufe vieler Jahre entwickelte sich die Holzpuppe mit ihren Stilen immer weiter, bis sie letztendlich die Gestalt der heute weit verbreiteten Puppe annahm. Von Stil zu Stil unterscheidet sich die Konstruktion. So war MukYanJong zu Beginn seiner Zeit noch ein in den Boden gerammter Holzbalken mit vier Kanten, welcher von Seilen ummantelt war.

Es gibt Holzpuppen mit rundem und quadratischem Stamm und auch mit starren und beweglichen Armen, die von oben nach unten geklappt werden können.[1]. Von Aufbau und Befestigung der Holzpuppen gibts es unterschiedliche Varianten: Entweder werden die Stämme federnd an zwei Latten aufgehängt, oder der Pfahl wird im Boden frei stehend verankert.

Die Abmessungen der Holzpuppe (Muk Yan Jong) sind nicht festgelegt. Andererseits gibt es aber auch sehr ausgefeilte Konstruktionshinweise.

Wichtig ist, dass es beim Training an der Holzpuppe nicht darauf ankommt, möglichst hart zu schlagen, sondern korrekte Positionen einzunehmen. Die Holzpuppe wird teils als Trainingsinstrument für alle Level genutzt, teils erst nach dem mehr oder weniger intensiven Studium der drei „Luft“-Formen gelehrt. Ein wirklich sinnvolles Training an der Holzpuppe ist erst für den fortgeschrittenen Schüler möglich, da er seine Kenntnisse aus dem Training mit dem Partner auf den Dummy übertragen muss. Die Fantasie des Schülers spielt hier eine ausschlaggebende Rolle.[2][3][4][5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mu ren zhuang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Choy Lee Fut - Sifu Ho Ngau - Wooden Dummy Techniques“ by Leo Chu, möglicherweise 12.1975 veröffentlicht, Bild 28
  2. „The study of Ving Tsun Kung Fu“ by Walter Jakimczuk, 2006, 2.Druck, 5.Auflage, kein Verlag angegeben, S.38
  3. „Wing Chun Wooden Dummy“ by Sam Chan & Brad Groom, 2002, ISBN 0-9716783-0-8, p.14#9
  4. „Geheimnisse der Ving Tsun Holzpuppe entschlüsselt“ von Claus Gregor, 2010, ISBN 978-1-4457-7411-4, S.16
  5. „The Wing Chun Compendium, Vol.2“ by Wayne Belonoha, ISBN 978-1-58394-229-1, p.185 unten