Muhammad Sharif

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muhammad Sharif (* 1920; † 2004) war ein Großindustrieller in Pakistan und Vater zweier führender Politiker: des früheren Premierministers Nawaz Sharif und des jetzigen Chief Minister des Punjab, Shahbaz Sharif.

Biografie[Bearbeiten]

Sharif wurde als Mian Muhammad Sharif Butt in Amritsar (heute indischer Teil des Pandschab) geboren; die politisch einflussreiche Familie übersiedelte aber nach Shopian im Kaschmir-Tal. Mit seinen 6 Brüdern gründete Muhammad 1939 eine Gießerei. Nach Pakistans Unabhängigkeit 1947 emigrierte Sharif dorthin. Seine Betriebe wurden zur Keimzelle des Stahlkonzerns Ittefaq (der von 1972 bis 1980 verstaatlicht war) und Sharif zum größten Industrie-Tycoon des Landes.

In die Politik involvierten ihn vor allem seine Söhne Nawaz und Shahbaz. Sein Freund Muhammad Rafiq Tarar war von 1998 bis 2001 pakistanischer Staatspräsident. Sharif starb im Oktober 2004 in Jeddah, sein Sohn Nawaz ist heute der Chef des Firmenimperiums.