Mulhacén

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mulhacén
Mulhacén von Westen

Mulhacén von Westen

Höhe 3482 msnm
Lage Provinz Granada, Spanien
Gebirge Sierra Nevada
Dominanz 527 km → Djebel Ayachi
Schartenhöhe 3285 m ↓ Col de Naurouze43.3511111111111.8152777777778
Koordinaten 37° 3′ 12″ N, 3° 18′ 41″ W37.053381-3.3113993482Koordinaten: 37° 3′ 12″ N, 3° 18′ 41″ W
Mulhacén (Andalusien)
Mulhacén
Normalweg von Süden
Bergsteiger vor dem unbewirtschafteten Refugio de la Caldera (3065 m). Deutlich zu erkennen sind die Routen über die Westflanke auf den Gipfel, September 2011.

Bergsteiger vor dem unbewirtschafteten Refugio de la Caldera (3065 m). Deutlich zu erkennen sind die Routen über die Westflanke auf den Gipfel, September 2011.bdep2

pd3
pd5

Der Mulhacén [mulaˈθen] ist mit 3.482, nach anderen Quellen 3.479 Metern der höchste Berg des spanischen Festlands und der Iberischen Halbinsel allgemein. Er liegt in der Provinz Granada in der Sierra Nevada (Betische Kordillere) in der Nähe Granadas.

Der Mulhacén ist der höchste Berg des europäischen Kontinents außerhalb der Alpen und des Kaukasus. Höchster Berg Spaniens ist der 3.718 m hohe Teide auf Teneriffa.

Der Name leitet sich ab von einem der letzten Könige bzw. Emire des Königreichs Granada, Abu l-Hasan Ali (spanisch Muley Hacén), der dort gemäß der Sage auf seinen Wunsch hin bestattet wurde.

Routen[Bearbeiten]

In der Zeit zwischen Oktober/November und Mai/Juni trägt der Gipfel Schnee. Auf den Berg führen einige einfache Routen, so z. B. vom Süden oder Westen. Ausgangsorte sind hierfür die Bergdörfer Trevélez, Capileira oder La Cebadilla (verlassen). Vergleichbar einfach, aber länger und im Winter daher anspruchsvoller, kann vom Skigebiet unterhalb des Pico del Veleta ausgehend von Westen gestartet werden. Dabei kann man eine Schotterpiste nutzen, die vom Skigebiet unterhalb des Mulhacén vorbei Richtung Südwesten führt.

Unterkünfte in unmittelbarer Nähe des Berges sind eine nicht bewartete Biwakhütte am Westfuß des Gipfels oder die ganzjährig bewartete Berghütte Poqueira im Südwesten.

Die Nordseite des Berges ist schwieriger zu erreichen, schroff und abweisend. Entsprechend anspruchsvoller gestalten sich die Routen auf den Gipfel von dieser Seite.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mulhacén – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien