Mull

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mull (aus mittelniederdt.: mul „lockerer Humusboden“, „Staub“) steht für:

Das Wort findet sich auch bei anderen, ökologisch einem Maulwurf ähnlich lebenden Arten wieder, die systematisch höchst verschiedenen Unterklassen zugehören:


Mull (aus hindi: malmal „sehr weich“):

  • leichtes Textilgewebe, siehe Gaze


Mull als geografische Bezeichnungen:


Mull ist der Nachname von:

  • Joel Mull (* 1975), schwedischer DJ, Produzent und Remixer
  • Martin Mull (* 1943), US-amerikanischer Schauspieler, Comedian und Maler
  • Viola Mull (* 1966), deutsche Politikerin (CDU)


Siehe auch:

 Wiktionary: Mull – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.