Multinational Aircrew Electronic Warfare Tactics Facility Polygone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Verbandsabzeichen POLYGONE

Die Multinational Aircrew Electronic Warfare Tactics Facility Polygone (MAEWTF POLYGONE) ist eine in Deutschland und Frankreich gelegene Übungsanlage für den elektronischen Kampf (EK).

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Hauptaufgaben der Einrichtung ist das Schulen von Luftfahrzeugbesatzungen im Gebrauch ihrer EloKa-Ausrüstung, insbesondere bei Bedrohungs- und Bekämpfungssituationen mit Flugabwehrraketen. Mit festen Stellungen in Deutschland und Frankreich ist die Anlage in der Lage nahezu realistische Kampfsimulationen nachzustellen. Die Besonderheit daran ist, dass auf der Anlage auch Flugabwehrraketensysteme zum Einsatz kommen, die von der damaligen Sowjetarmee genutzt worden waren. Diese wurden bei der deutschen Wiedervereinigung von der Nationalen Volksarmee der DDR übernommen.

Übungsgebiet[Bearbeiten]

Das Übungsgebiet umfasst etwa 20.000 km² mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 240 km und einer West-Ost-Ausdehnung von 140 km und erstreckt sich grenzübergreifend in Deutschland über Teile von Rheinland-Pfalz, dem Saarland sowie in Frankreich über Teile Elsass und Lothringens. Die Einrichtung ist trinational, sie wird von der deutschen Luftwaffe, der französischen Armée de l’air und der United States Air Force gemeinsam betrieben.

Die zugehörigen Stellungen befinden sich in:

Air Traffic Management Koordination[Bearbeiten]

Zur zivil-militärischen Air Traffic Management Koordination wurde bis 2005 die Softwareprodukte DMAR und ADMAR 2000 genutzt, die danach durch das Produkt CIMACT abgelöst wurden.

Weblinks[Bearbeiten]