Multiple Threat Alert Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Multiple Threat Alert Center
(MTAC)
Stellung Abteilung des Naval Criminal Investigative Service
Aufsichtsbehörde United States Department of the Navy
Gründung 2002[1]
Hauptsitz Russell Knox Building, Quantico
Behördenleitung John Beatti, Deputy Assistant Director, MTAC[2]
Website

Das Multiple Threat Alert Center (MTAC) ist ein Fusion Center der US Navy,[3] in dem Informationen über gegnerische Spionage, kriminelle oder terroristische Aktivitäten sowie sonstige Bedrohungen von Navy- und Marines-Truppen und -Einrichtungen der US-Streitkräfte zusammengetragen werden.[4][5]

Das MTAC ist beim NCIS untergebracht und entstand 2002 nach dem Angriff auf die USS Cole[1] (2000) aus dem 1983 gegründeten Navy Antiterrorist Alert Center (ATAC).[4] Es nutzt die weltweite Präsenz des NCIS, um verfügbare Informationen über Bedrohungen zu sammeln und zusammenzustellen.[4] Seit dem 15. September 2011 befindet sich das MTAC im neuen Hauptquartier des NCIS auf der Marine Corps Base Quantico im Russell Knox Building. Vor dem Umzug nach Virginia war das MTAC neben dem Fusion Center des FBI (Foreign Terrorist Tracking Task Force) das einzige Fusion Center einer Bundesbehörde im District of Columbia.[6]

Produkte[Bearbeiten]

MTAC erfüllt seine Aufgaben, indem verschiedene Berichte, meist geheim oder vertraulich, veröffentlicht werden. Darunter befanden sich 2004:[5]

  • Blue Dart (blauer Pfeil) – Warnungen vor glaubhaften, spezifischen und unmittelbar bevorstehenden Bedrohungen für Einrichtungen und Personal des United States Department of the Navy
  • Spot Reports[7] – wichtigste Lageberichte der Marine,[8] wenn die Information nicht unmittelbar bevorstehende oder spezifisch Bedrohungen betrifft, aber wesentliche Gefährdungen darstellen.
  • Special Analytic Report (SAR) – Sonderberichte und Analysen zu speziellen Bedrohungslagen.
  • Threat Assessment (TA) – Beurteilungen von Bedrohungslagen
  • Maritime Threat Product (MTP) – Übersichtsberichte für die wichtigsten Schauplätze
  • Force Protection Summary (MTACSUM) – allgemeine Berichte für Länder mit moderatem bis hohem Terrorismusrisiko
  • Security Bulletin – nicht geheime Berichte zur Sicherheitslage
  • Port Integrated Vulnerability Assessment (PIVA) / Airfield Integrated Vulnerability Assessment (AIVA) – Berichte zur Verletzlichkeit von Hafenanlagen und Flughäfen
  • Technology Protection Report (TPR) – strategische Analysen zur Bedrohung bezüglich besonderer Technologien usw.
  • Intelligence Information Reports (IIR) – Informationen für andere Geheimdienste.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Webpage der NCIS-Association, abgerufen am 27. November 2011
  2. NCIS Leadership, Senior Intelligence Officer Naval Criminal Investigative Service, abgerufen am 8. Juni 2013
  3. Washington Post – Bericht über Sicherheits-Organisationen in Washington D. C.
  4. a b c Information auf der Webseite des NCIS (Inhalt nicht mehr verfügbar); Abgerufen am 2. November 2009.
  5. a b Homeland Security Digital Library, 2004 freigegebene Dokumente; abgerufen am 27. November 2011
  6. Übersicht von Regional Intelligence Fusion Centers (8. März 2006; PDF, 259 kB); abgerufen am 27. November 2011
  7. Im militärischen Sprachgebrauch der Army ist "Spot" eine Person, die als „Vorhut“ vor der Masse der Einheit positioniert wird, um Bedrohungen zu erkennen und zu kommunizieren
  8. Unterlagen der PMK University (PDF, 495 kB); Abschnitt 3.4.3.3; abgerufen am 27. November 2011