Mumble

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mumble
Icons mumble.svg
Mumble Screenshot.png
Mumble 1.2.3 unter Kubuntu
Basisdaten
Entwickler Das Mumble-Team
Erscheinungsjahr 2005
Aktuelle Version 1.2.8
(8. August 2014)
Betriebssystem Windows, GNU/Linux, Mac OS X, iOS
Programmier­sprache C++
Kategorie IP-Telefonie
Lizenz BSD-Lizenz
Deutschsprachig ja
www.mumble.info

Mumble ist eine freie Sprachkonferenzsoftware, die sich wegen niedriger Latenzzeit und guter Audioqualität vor allem für den Einsatz parallel zu Online-Spielen eignet.

Funktionen[Bearbeiten]

Die Software realisiert ein klassisches Client-Server-System. Der Client Mumble stellt eine grafische Oberfläche für Unterhaltungen und zur Administration bereit, der Server, der die Bezeichnung „Murmur“ trägt, realisiert das Back-End, über das die Gespräche laufen.

Der Client läuft unter Windows, Linux, Mac OS X, iOS und Android (Plumble). Der Server lässt sich auf beinahe beliebigen Systemen kompilieren und ausführen. Die einzige Voraussetzung ist, dass Qt 4.0 ebenfalls kompiliert werden kann.[1] Allerdings existiert auch ein ressourcensparender Server namens uMurmur, der Qt nicht voraussetzt und vor allem für den Einsatz auf Routern geeignet ist, aber einige Funktionen nicht beherrscht.[2]

Die Software nutzt die freien Audiocodecs Constrained-Energy Lapped Transform (CELT) und Opus[3] der Xiph.Org Foundation. Um Kompatibilität zu älteren Clients zu gewährleisten, wird Speex zum Dekodieren mitgeliefert. Mumble nutzt dabei die Fähigkeiten der Codecs zur Echo- und Rauschunterdrückung.

Weitere Funktionen sind:

  • vollständig verschlüsselter Datenverkehr
  • beliebige Erzeugung von Kanälen, die auch verschachtelt sein können
  • ein komplexes Rechtesystem, das auf Gruppen und Regeln basiert
  • Echounterdrückung (nur bei Verwendung von WASAPI auf Windows und PulseAudio auf Linux und wenn sowohl Audioeingabe als auch Audioausgabe dasselbe Soundsystem verwenden)
  • Overlay-Funktion, welche in DirectX 9/10 und OpenGL ein sichtbares Interface über die Benutzer im aktuellen Kanal anzeigen kann
  • Benutzerverwaltung in einer SQLite-Datenbank. Es sind aber auch andere Datenbank-Backends wie MySQL möglich.
  • Ermittlung der Spielerpositionen in manchen Spielen, womit sich Mumble so einrichten lässt, dass Sprachsignale aus Richtung der jeweiligen Avatare im Spiel kommen (sofern das Spiel von Mumble über ein entsprechendes Plug-in verfügt oder nativ unterstützt wird)[4]
  • variable Design-Anpassung des Mumble-Clients anhand von QSS-Skins.[5]
  • Zugriff auf Microsofts Text-to-Speech API und Linux’ Festival oder espeak Sprachsynthesizer, um Systemnachrichten und Text auszugeben
  • verfügbar als Installer für Windows, als Paket für diverse Linux-Distributionen und als Universal Binary für Mac OS X
  • WYSIWYG Editor für HTML Textnachrichten
  • Unterstützung für das Display der Logitech G15-Tastatur
  • automatische Anpassung der Lautstärke des Mikrofons durch Automatic Gain Control
  • Aufnahmefunktion in die Dateiformate WAV, FLAC, Ogg Vorbis und AU. Neben dem Aufnehmen aller sprechenden Benutzer in eine Datei kann für jeden Benutzer eine eigene angelegt werden, das heißt in mehreren Tonspuren aufgenommen werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Im September 2005 erschien die erste Alpha-Version 0.1, die folgende Betaphase wurde am 15. Juli 2007 mit der Freigabe der Version 1.0.0 abgeschlossen. Am 10. Dezember 2009 wurde die Version 1.2.0 mit zahlreichen neuen Funktionen und Verbesserungen veröffentlicht. Die aktuelle Version, 1.2.5, wurde am 5. Februar 2014 veröffentlicht. Es erscheinen regelmäßig neue Schnappschuss-Versionen, die Bugs beheben und neue Funktionen einführen.

Ähnliche Software[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mumble – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. wiki.mumble.info/wiki/FAQ#What_platforms_does_it_run_on.3F
  2. wiki.mumble.info/wiki/Running_Murmur#uMurmur
  3. Codecs in Mumble
  4. Liste der Spiele mit Unterstützung für positionsabhängiges Audio
  5. http://wiki.mumble.info/wiki/Skins