Municipio Colquechaca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipio Colquechaca
Gasse in Colquechaca
Gasse in Colquechaca
Basisdaten
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
40.329 Einw. (Fortschreibung 2010)[1]
22 Einw./km²
Telefonvorwahl (+591)
Fläche 1.846 km²
Höhe 4000 m
Koordinaten 18° 53′ S, 66° 5′ W-18.883333333333-66.0833333333334000Koordinaten: 18° 53′ S, 66° 5′ W
Municipio Colquechaca (Bolivien)
Municipio Colquechaca
Municipio Colquechaca
Politik
Departamento Potosí
Provinz Provinz Chayanta
Zentraler Ort Colquechaca
Lage des Municipio Colquechacaim Departamento Potosí
Lage des Municipio Colquechaca
im Departamento Potosí
Klima
Klimadiagramm Colquechaca
Klimadiagramm Colquechaca

Das Municipio Colquechaca (Aymara und Quechua: qullqi chaka, "Silberbrücke") ist ein Landkreis im Departamento Potosí im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten]

Das Municipio Colquechaca ist eines von vier Municipios in der Provinz Chayanta. Es grenzt im Norden an die Provinz Charcas, im Nordosten an das Municipio Pocoata, im Westen an das Departamento Oruro, im Süden an die Provinz Tomás Frías, im Osten an das Municipio Ocurí, und im Nordosten an das Municipio Ravelo.

Zentraler Ort des Municipio ist die Provinzhauptstadt Colquechaca mit 1.816 Einwohnern (Volkszählung 2001) im nördlichen Teil des Landkreises.

Geographie[Bearbeiten]

Das Municipio Colquechaca liegt im zentralen westlichen Abschnitt der bolivianischen Cordillera Central, die sich als Teil der östlichen Anden-Kette zwischen dem Altiplano im Westen und dem bolivianischen Tiefland im Osten erstreckt. Das Klima ist ein typisches Tageszeitenklima, bei dem die Temperaturen im Tagesverlauf stärker schwanken als im Jahresverlauf.

Die Jahresdurchschnittstemperatur im langjährigen Mittel liegt bei etwa 4 °C (siehe Klimadiagramm), die Monatswerte bewegen sich zwischen 0 °C im Juni/Juli und 6 °C von November bis Januar. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt 460 mm, von Mai bis August herrscht eine Trockenzeit von monatlich weniger als 5 mm Niederschlag, während die Niederschlagshöhe im Januar und Februar etwa 100 mm erreicht.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl des Municipio Colquechaca hat in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf nahezu das Doppelte zugenommen:

  • 1992: 23.650 Einwohner (Volkszählung)[2]
  • 2001: 31.037 Einwohner (Volkszählung)[3]
  • 2005: 36.031 Einwohner (Fortschreibung)[4]
  • 2010: 40.329 Einwohner (Fortschreibung)[5].

Die Bevölkerungsdichte des Municipio bei der letzten Volkszählung von 2001 betrug 16,8 Einwohner/km², der Anteil der städtischen Bevölkerung war 0 Prozent, der Anteil der unter 15-jährigen an der Bevölkerung lag bei 44,3 Prozent.

Der Alphabetisierungsgrad bei den über 19-jährigen beträgt 38 Prozent, und zwar 58 Prozent bei Männern und 21 Prozent bei Frauen. Wichtigstes Idiom mit einem Anteil von 78 Prozent ist Quechua. 89 Prozent der Bevölkerung sind katholisch, 5 Prozent evangelisch.

Die Lebenserwartung der Neugeborenen liegt bei 50 Jahren. 99 Prozent der Bevölkerung haben keinen Zugang zu Elektrizität, 97 Prozent leben ohne sanitäre Einrichtung.

Politik[Bearbeiten]

Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat (concejales del municipio) bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010:[6]

Wahlberechtigte   Stimmen gültig   MAS-IPSP M.O.P. MSM AS
12.872   10.107 6.984   5.626 619 444 295
  100 % 69,1 %   80,6 % 8,9 % 6,4 % 4,2 %

Gliederung[Bearbeiten]

Das Municipio unterteilt sich in die folgenden Kantone (cantones):

  • Cantón Ayoma
  • Cantón Colquechaca
  • Cantón Macha
  • Cantón Rosario
  • Cantón Surumi

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 1,3 MB)
  2. Instituto Nacional de Estadística (INE) 1992
  3. Instituto Nacional de Estadística (INE) 2001
  4. Instituto Nacional de Estadística (PDF; 196 kB)
  5. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 1,3 MB)
  6. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010

Weblinks[Bearbeiten]